26.10.2012 07:15 Sendetermin: Samstag 27.10.2012, 18.30 Uhr HR

TV-Tipp: Fachwerk im südlichen Hessen - Vom Bauernhaus bis zum Wolkenkratzer

Im Freilichtmuseum Hessenpark haben Fachwerkhäuser aus den verschiedenen Regionen Hessens ein "Asyl" gefunden.

© HR

Von: HR

Es ist keine Übertreibung, vom "Fachwerkland Hessen" zu sprechen: Mehr als in anderen Regionen prägt hierzulande Fachwerk das Bild der Städte und Dörfer. In anderen Gebieten mit Fachwerkbauten mögen die Bürger einst wohlhabender gewesen sein, ihre Bauwerke stattlicher, prächtiger oder schmuckvoller. In Hessen überrascht dagegen die Vielzahl einzelner Fachwerkbauten und homogener Ensembles, die allen Kriegen zum Trotz noch im Original erhalten geblieben sind.
Eines der ältesten Fachwerkhäuser Hessens - aus dem 12. Jahrhundert - wurde vor einigen Jahren in Romrod ausgegraben. Fachwerk ist aber nicht nur ein Bauelement mittelalterlicher Häuser, sondern auch ein heute noch viel genutztes Konstruktionsprinzip - etwa beim Bau von Hochhäusern oder modernen Brücken. Überdies hat Fachwerk eine wechselhafte Geschichte: Zeitweilig wurde es nicht mehr geschätzt und war der Zerstörung preisgegeben, weil man sich von Neubauten mehr Wohnkomfort versprach. Inzwischen hat längst eine Trendwende stattgefunden: Heute sind traditionelle Fachwerkhäuser oft Attraktionen für Touristen aus aller Welt.

Der Film besucht das Freilichtmuseum Hessenpark, wo Fachwerkhäuser aus verschiedenen Regionen ein Asyl gefunden haben; er durchstreift den historischen Stadtkern von Gelnhausen, zeigt, wie sich im Fachwerk Neu und Alt verbinden können, und wie viel Fachwerk in Wolkenkratzern steckt.


Ein Film von Thea Eymüller und Ophelia Dittmann.

Sendetermin: Samstag 27.10.2012, 18.30 Uhr HR

 

Hessischer Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
Bertramstraße 8
D-60320 Frankfurt
Telefon: +49 (0)69 155 1
Fax: +49 (0)69 155 5155

Internet: www.hr-online.de

E-Mail: hr-fernsehen@hr-online.de