08.01.2013 07:00 Sendetermin: Mittwoch 9.1.2013, 22:15 Uhr Phoenix

TV-Tipp: "Deep-Blue" - Kino-Doku in Manier eines "Best of" der BBC-Serie "Unser blauer Planet"

"Deep-Blue" -  Kino-Doku in Manier eines "Best of" der BBC-Serie "Unser blauer Planet"

Seidenhaie © PHOENIX/WDR/Greenlight Media AG/BBC Worl

Von: Phoenix

Die Ozeane sind das letzte unerforschte Gebiet auf unserem Planeten und "Deep Blue" die erste filmische Expedition in diese fremde Welt. Der Film, der bereits mit großem Erfolg in den Kinos lief, ist ein visuell und akustisch tief beeindruckendes Erlebnis, das während Jahre langer Dreharbeiten in den Ozeanen rund um unseren Globus entstanden ist.

Als eines der außergewöhnlichsten und aufwändigsten Projekte, die je im Bereich des Dokumentarfilms realisiert wurden, zieht "Deep Blue" die Zuschauer magisch hinein in das faszinierende Leben unter dem Meeresspiegel. Die Reise führt von flachen Korallenriffen über die unwirtlichen Küsten der Antarktis bis in die Weiten der offenen Meere und hin zu den tiefsten Tiefen der Ozeane in die ewige Dunkelheit.

"Wir nehmen den Zuschauer mit in eine Welt, die er noch nie zuvor gesehen hat, zu einem, wie ich glaube, der letzten weißen Flecken auf der Landkarte unseres Planeten", beschreibt Regisseur und Drehbuchautor Alastair Fothergill das Projekt. Die vom fünfmaligen Oscar-Nominee George Fenton (u. a. "Gefährliche Liebschaften") komponierte Filmmusik für ein großes Orchester unterstreicht das visuelle Erlebnis von "Deep Blue". Aufgenommen wurde die Musik mit den Berliner Philharmonikern, die zum ersten Mal eine Komposition für einen Kinofilm einspielten.

Film von Alistair Fothergill und Andy Byatt

 

 

Sendetermin: Mittwoch 9.1.2013, 22:15 Uhr Phoenix



PHOENIX
Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF
Langer Grabenweg 45-47
53175 Bonn

Internet: www.phoenix.de
E-Mail: info@remove-this.phoenix.de