19.08.2013 08:00 Regie: Gaël Métroz

Kinostart 22.8.2013: "Sadhu" - Anpruchsvoller Dokumentarfilm über einen hinduistischen Geistlichen, der nach Jahren der Askese in die Zivilisation zurückkehrt

Sadhu

Ein sympathischer Protagonist, der beiden Welten gleichermaßen zugewandt ist und nun vor der Herausforderung steht, seinen ganz eigenen Weg zu gehen. Bild 1-3 (c) Arsenal

Regie Gael MetrozKinostart 22.8.2013
Von: GFDK - Kino.de - 3 Bilder

Suraj Baba ist ein "Sadhu", laut Sanskrit ein "guter, heiliger Mann". Er hat sich acht Jahre lang vom weltlichen Leben abgewendet, um in einer 3000 Meter hoch gelegenen Grotte im Himalaya zu meditieren. Nun will er nach der völligen Askese wieder in die Zivilisation zurückkehren und nutzt dafür das alle zwölf Jahre stattfindende, hinduistische Kumbha Mela Fest. Dazu reist er mit rund 70 Millionen Pilgern zum Ufer des Ganges, wobei er auch mit den Vorzügen des weltlichen, kulturellen Lebens konfrontiert wird.

Filme im Kino

Regisseur Gaël Métroz ist bei seinem ersten Kinodokumentarfilm "Nomad's Land - Auf den Spuren von Nicolas Bouvier" zum ersten Mal mit Sadhus in Berührung gekommen. Seine Faszination für das Phänomen der totalen Askese und Abwendung von weltlichen Dingen wollte er nun in einem eigenen Film verarbeiten - mit einem sympathischen Protagonisten, der beiden Welten gleichermaßen zugewandt ist und nun vor der Herausforderung steht, seinen ganz eigenen Weg zu gehen. Ein absolut inspirierendes Kinoerlebnis. Quelle: kino.de

Regie: Gaël Métroz

Cast: Suraj Baba

Laufzeit: 87 min.

 

Weitere Links:

Offizielle Homepage:

http://www.sadhu-lefilm.com/?lang=de

Swissfilm:

http://www.swissfilms.ch/de/film_search/filmdetails/-/id_film/2146536162

 

Der Film kommt am 22.8.2013 in die Kinos. Im Verleih von Arsenal.