31.03.2013 07:50 Filmfans aufgepasst:

HOLLYWORMS – Der lange Wormser Kurzfilmtag am 6. April 2013 mit den zwei Söhnen der Stadt Patrik Gölz und Volker Metzger

HOLLYWORMS – Der lange Wormser Kurzfilmtag am 6. April 2013

Quelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Von: GFDK - Iris Muth

Am Samstag, 6. April, ab 16 Uhr gibt es im Wormser Kulturzentrum eine Premiere. „HOLLYWORMS – Der lange Wormser Kurzfilmtag“ lockt mit einer Uraufführung sowie weit über einem Dutzend ausgezeichneter und sehenswerter Kurzfilme alle Cineasten in die Rathenaustraße 11. Im Rahmen der „Kunst am Bau“-Symposien bietet die Stadt Worms 2013 in Zusammenarbeit mit dem Wormser Kulturzentrum sowie der Filmakademie Baden-Württemberg großes Kino. Und das Beste: Der Eintritt ist frei.

 

„HOLLYWORMS – Der lange Wormser Kurzfilmtag“ präsentiert ab 16 Uhr eine Video-Installation sowie 16 Kurzfilme. Besonderes Augenmerk gilt dabei „PERSON – Eine Video-Installation im und um das Wormser“, gedreht von dem Wormser Regisseur Patrik Gölz. Die Hauptrolle spielt ein weiterer Sohn der Stadt, der Schauspieler Volker Metzger. Die Video-Installation wird ab 16 Uhr im Wormser Kulturzentrum uraufgeführt. Im Anschluss daran gibt es eine Führung durch das Haus mit dem Hauptdarsteller.

 

Im weiteren Verlauf des Abends sind die Besucher eingeladen, im Mozartsaal Kino einmal ganz anders zu erleben: Den Anfang

machen dabei ab 18 Uhr eine Auswahl von zehn Kurzfilmen aus dem Fachbereich Filmgestaltung 1 der Filmakademie Baden-Württemberg, die unter der Leitung von Prof. Jochen Kuhn entstanden sind. Cineasten können sich auf viele filmische Schmuckstücke freuen, die durch ihre individuellen Ausdrucksformen bestechen und auf zahlreichen Festivals gezeigt und gekürt wurden. Gegen 19 Uhr gibt es dann weitere Filme des Wormser Regisseurs Patrik Gölz zu sehen.

Der Eintritt zu „HOLLYWORMS – Der lange Wormser Kurzfilmtag“ ist frei. Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter www.das-wormser.de.

 

Patrik Gölz und Volker Metzger

Patrik Gölz und Volker Metzger – zwei Söhne der Stadt – sind Filmbesessene und nehmen dabei verschiedene Rollen ein: Patrik Gölz arbeitet seit fast einem Jahrzehnt hinter der Kamera. Für seine Arbeiten erhielt er mehrere Auszeichnungen. 2005 zählte er zu den Nominierten für den Young Director Award in Cannes sowie den First Steps Award in Berlin, den größten deutschen Nachwuchspreis für Filmschaffende. Der ehemalige Student der Filmakademie Baden-Württemberg arbeitet heute als freier Regisseur für Werbung in Worms und Berlin.

Volker Metzger arbeitet vor der Kamera und auf der Bühne. Als Schauspieler wurde er einem größeren Publikum unter anderem durch seine Auftritte in Serien wie „Tatort“ und „Ein Fall für zwei“ bekannt. Viele kennen ihn aber auch als Kabarettisten.

 

Kunst am Bau

Wie bei öffentlichen Neubauten in der Größenordnung des Wormsers üblich, wurde auch in diesem Fall ein Teil der Baukosten für „Kunst am Bau“ verwendet. Ein Teil des Budgets

fließt dabei in die Ausrichtung von vier Künstlersymposien, die Kunstwerke für einzelne Orte im und am Neubau entwerfen sollen. Eines davon wird jeweils angekauft, die Workshops selbst sind Teil des Programmangebots im Wormser Kulturzentrum. Der städtische Kunstbeirat betreut diese Symposien als Jury. Nachdem die Wormser Künstler „illig und illig“ 2011 den „Kunstraum Wormser“ beleuchteten, stand 2012 in Kooperation mit dem Kunstverein „Wagner“ im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe. Volker Gallé, Kulturkoordinator der Stadt Worms: „Ziel ist es, das Wormser als Kunstort zu etablieren. „Kunst am Bau“ wird als Dialog der Kunst mit dem Bauwerk und der Kunst mit den Bürgern als Nutzern des Hauses verstanden.“

 

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

 

Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Von-Steuben-Str. 5

67549 Worms

 

Presseabteilung

Iris Muth (Leitung)

Anne Klappert

 

presse@kvg-worms.de

www.kvg-worms.de