28.09.2013 08:30 Elf Tage Kino pur

Heiß begehrte Filmemacher, lang ersehnte Premieren und große Stars beim Zürich Film Festival

Zurich Film Festival 2013

Der filmische Fokus liegt wie immer auf dem aufstrebenden Kino in den Wettbewerben Internationaler Spielfilm, Internationaler Dokumentarfilm, Deutschsprachiger Spielfilm und Dokumentarfilm. Bild 1-3 Quelle: Zurich Film Festival

Wettbewerb beim Zurich Film FestivalHugh Jackmanns neuer Streifen wird auf dem Zurich Film Festival zu sehen sein
Von: Zürich Film Festival

Film ab für das 9. Zurich Film Festival! Von 26. September bis 6. Oktober richten sich wiederum alle Augen auf Zürich. Die Limmatstadt wird während elf langen Tagen und Nächten zur Filmmetropole, in der sich neue Talente und internationale Stars die Klinke in die Hand geben.

Insgesamt 122 Filme aus 27 Ländern sind es dieses Jahr. 22 Werke in den vier Wettbewerben sind Erstlingsfilme, 16 Produktionen können als Weltpremiere gezeigt werden. Die beiden Festivaldirektoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri haben am Donnerstag in Zürich Programm und Organisation des 9. Zurich Film Festival vorgestellt. Sie zeigen sich erfreut, dass das ZFF weiterhin „nachhaltig wächst".

Filmischer Fokus auf Wettbewerb

Der filmische Fokus liegt wie immer auf dem aufstrebenden Kino in den Wettbewerben Internationaler
Spielfilm, Internationaler Dokumentarfilm, Deutschsprachiger Spielfilm und Dokumentarfilm Deutschland, Österreich, Schweiz. In jedem der Wettbewerbe mit acht bis zwölf Produktionen, die als Uraufführungen oder Internationale Premieren gezeigt werden, kämpfen die Macher mit ersten, zweiten und dritten Filmen um die Goldenen Augen. Der künstlerische Direktor Karl Spoerri zeigte sich an der
Medienkonferenz erfreut, erneut ein thematisch abwechslungsreiches und qualitativ hochstehendes Programm mit zahlreichen Neuentdeckungen präsentieren zu können.

Die Preise in den vier Wettbewerben, die am 5. Oktober an der Award Night im Opernhaus verliehen werden, sind mit je 20'000 Franken und einer Verleihförderung dotiert. Erstmals vergeben werden der Preis im neuen Treatment-­‐Wettbewerb sowie ein ,Kleines Goldenes Auge' für den besten Kinderfilm. Dazu kommen der Critics Choice Award der Schweizer Filmkritik für den besten Erstlingsspielfilm und der Publikumspreis für den besten Wettbewerbsfilm. Schliesslich wird am Samstagabend der A Tribute to... Award an den österreichischen Filmemacher Michael Haneke verliehen, dem das Festival zudem eine Retrospektive widmet.

Gala Premieren und Stargäste

Nicht nur ein Grossteil der Wettbewerbs-Regisseure, sondern auch eine Vielzahl von Regisseuren und Darstellern der beliebten Gala Premieren sind der Einladung des ZFF gefolgt und werden allabendlich am Grünen Teppich die Autogramm- und Fotowünsche des Publikums erfüllen. Als Gala Premieren zeigt das ZFF in Anwesenheit der Regisseure etwa das Einwanderer-Drama THE IMMIGRANT von James Gray mit Marion Cotillard und Joaquin Phoenix, den Kriegsfilm THE RAILWAY MAN von Jonathan Teplitzky mit Colin Firth und Nicole Kidman, DEVIL‘S KNOT von Atom Egoyan mit Reese Witherspoon und Colin Firth, das Weltraum--Drama GRAVITY von Alfonso Cuarón mit Sandra Bullock und George Clooney, den Thriller PRISONERS von Denis Villeneuve mit Hugh Jackman, FILTH von Jon S. Baird mit James McAvoy, das Biopic DIANA mit Naomi Watts von Oliver Hirschbiegel, die Vater-Sohn- Geschichte EXIT MARRAKECH von Caroline Link mit Ulrich Tukur und die Schweizer Literaturverfilmung AM HANG von Markus Imboden.

 

Zürich Film Festival

26. September bis 6. Oktober

Informationen & Karten: http://zff.com

 

Zurich Film Festival

Bederstrasse 51

CH-8002 Zürich

Email: media@remove-this.zff.com