09.01.2012 07:38 62. Internationale Filmfestspiele Berlin 9. - 19. Februar 2012

Filmnews: Berlinale 2012 - Erste Filme des Panorama-Programms stehen fest

Quelle: Internationale Filmfestspiele Berlin

Von: Internationale Filmfestspiele Berlin - 4 Bilder

Nach Abschluss der Auswahlreisen und Sichtung eines Großteils der zur Auswahl nach Berlin geschickten Filme steht gut ein Drittel des Spielfilmprogramms im Panorama fest. Aus dem gewaltigen Angebot von mehreren tausend Filmen konnten bislang 20 Titel bestätigt werden. Panorama mit seinen Reihen Hauptprogramm, Panorama Special und Panorama Dokumente wird insgesamt etwa 50 Filme zeigen.

Eröffnungsfilme der Reihe Panorama Special sind zwei Werke europäischer Regisseure:

Tony Gatlif kehrt ins Panorama zurück mit Indignados. Inspiriert von Stéphane Hessels Bestseller „Empört Euch!” macht der französische Film den jungen Protest unserer Zeit mit inszenierten Szenen und echten Begebenheiten durch die Augen einer illegalen Einwanderin erlebbar. Sie wird Zeugin der Occupy-Bewegung, der Armut ihrer Schicksalsgenossen, der Unzufriedenheit einer jungen Generation der europäischen Gesellschaft im Aufruhr. 1987 zeigte Gatlif Rue du départ (Streets of Departures) und 2002 seinen Swing im Panorama.

 

Wie schon in ihrem zweiten Spielfilm Ono (Stranger) im Panorama 2005 fühlt die polnische Regisseurin Malgoska Szumowska den Geschlechter-verhältnissen radikal auf den Zahn. Mit Juliette Binoche in der Hauptrolle gibt Elles viel Raum zur Kontemplation und entblättert virtuos das Sehnsuchtsgerippe, das offenbar jede Beziehungsidee und besonders die der Kleinfamilie zur verhüllen sucht.

 

Die Eröffnungsfilme von Panorama Special werden 2012 im Kino International vorgeführt.

 

Unter den Spielfilmen gibt es neben renommierten Namen wie Hou Hsiao-Hsien, der mit 10+10 eine taiwanesische Werkschau von zehn bekannten und zehn neuen Regisseurinnen und Regisseuren vorstellt, Volker Schlöndorff, Cao Hamburger, Pen-ek Ratanaruang und Teona Strugar Mitevska auch neue Filme von Ira Sachs, Kirsten Sheridan und Srdjan Dragojevic sowie Neuentdeckungen wie Umut Dag aus Österreich, Helena Klotz aus Frankreich, Faouzi Bensiada aus Marokko oder Ngoc Dang Vu aus Vietnam.

Über 20.000 Zuschauer werden sich im Februar 2012 wieder am PanoramaPublikumsPreis PPP beteiligen, der am letzten Tag des Festivals, dem 19. Februar, im CinemaxX 7 verliehen wird.

Die Filme der Reihe Panorama Dokumente werden mit der nächsten Pressemitteilung bekannt gegeben, das komplette Programm folgt Ende Januar.

 

Spielfilme:

10+10 von Hou Hsiao-hsien, Wang Toon, Wu Nien-Jen, Sylvia Chang, Chen Guo-Fu, Wei Te-Sheng, Chung Meng-Hung, Chang Tso-Chi, Arvin Chen, Yang Ya-Che und weitere, Taiwan

 

Death For Sale von Faouzi Bensaïdi, Frankreich

mit Fehd Benchemsi, Fouad Labiad, Mouhcine Malzi, Imane Elmechrafi, Faouzi Bensaïdi

 

Die Wand (The Wall) von Julian Roman Pölsler, Österreich/Deutschland

mit Martina Gedeck

 

Dollhouse von Kirsten Sheridan, Irland

mit Seana Kerslake, Jonny Ward, Ciaran McCabe, Kate Brennan, Shane Curry

 

Elles von Malgoska Szumowska, Frankreich/Polen/Deutschland

mit Juliette Binoche, Anais Demoustier, Joanna Kulig

 

Fon Tok Kuen Fah (Headshot) von Pen-Ek Ratanaruang, Thailand/Frankreich

mit Nopachai Jayanama, Sirin Horwang, Chanokporn Sayoungkul, Apisit Opasaimlikit, Krerkkiat Punpiputt

 

From Seoul To Varanasi (From Seoul To Varanasi) von Kyuhwan Jeon, Republik Korea

mit Donghwan Yoon, Wonjung Chio

 

Hot boy noi loan - cau chuyen ve thang cuoi, co gai diem va con vit (Lost In Paradise) von Vu Ngoc Dang, Vietnam

mit Luong Manh Hai, Ho Vinh Khoa, Linh Son, Phuong Thanh, Hieu Hien

 

Indignados von Tony Gatlif, Frankreich

mit Isabel Vendrell Cortès

 

Keep The Lights On von Ira Sachs, USA

mit Thure Lindhardt, Zachary Booth, Julianne Nicholson, Souleymane Sy Savane, Paprika Steen

 

Kuma von Umut Dag, Österreich

mit Nihal Koldas, Begüm Akkaya, Vedat Erincin, Murathan Muslu, Alev Irmak

 

La mer à l'aube (Calm At Sea) von Volker Schlöndorff, Frankreich/Deutschland

mit Léo Paul Salmain, Ulrich Matthes, Martin Loizillon, Jacob Matschenz, André Jung, Harald Schrott, Thomas Arnold, Christopher Buchholz

 

L'âge atomique von Héléna Klotz, Frankreich

mit Eliott Paquet, Dominik Wojcik

 

Leave It On The Floor von Sheldon Larry, USA/Kanada

mit Ephraim Sykes, Miss Barbie-Q, Phillip Evelyn, Andre Myers, James Alsop

 

Mei-wei (My Way) von Kang Je-kyu, Republik Korea

mit Jang Dong-gun, Odagiri Joe, Fan Bingbing

 

Parada (The Parade) von Srdjan Dragojevic, Serbien/Republik Kroatien/Mazedonien/Slowenien

mit Nikola Kojo, Milos Samolov, Hristina Popovic, Goran Jevtic, Toni Mihailovski

 

The Woman Who Brushed Off Her Tears von Teona Strugar Mitevska, Mazedonien/Deutschland/Slowenien/Belgien

mit Victoria Abril, Labina Mitevska, Jean Marie Galey, Arben Bajraktaraj

 

Wilaya von Pedro Pérez Rosado, Spanien

mit Nadhira Mohamed, Memona Mohamed, Aziza Brahim, Ainina Sidameg, Ahmed Molud

 

Xingu von Cao Hamburger, Brasilien

mit João Miguel, Felipe Camargo, Caio Blat, Maria Flor

 

Internationale Filmfestspiele Berlin
Potsdamer Straße 5
10785 Berlin
Deutschland

Weiterführende Links:
http://www.berlinale.de