12.12.2014 08:48 milieustudie

Filmnews: 6 Nominierungen beim 30. Film Independent Spirit Award - BIRDMAN - "Smells like Awards…"

Birdman am Filmset mit Alejandro González Iñárritu

Alejandro G. Iñárritus BIRDMAN mit Michael Keaton in der Rolle des abgehalfterten Hollywoodstars wurde als "Bester Film" ausgezeichnet (c) Fox

Birdman mit Michael Keaton und Edward NortonBirdman mit Edward Norton und Emma StoneBirdman Michael Keaton und Edward Norton in Action
Von: Gisela Meuser/Anita Swoboda

BIRDMAN ODER (DIE UNVERHOFFTE MACHT DER AHNUNGSLOSIGKEIT), das in Venedig von Kritikern enthusiastisch gefeierte neue Meisterwerk von Alejandro G. Iñárritu ist beim 30. Film Independent Spirit Award mit 6 Nominierungen der große Abräumer:
Bester Film, Beste Regie (Alejandro G. Iñárritu), Bester Hauptdarsteller (Michael Keaton), Bester Nebendarsteller (Edward Norton), Beste Nebendarstellerin (Emma Stone), Beste Kamera (Emmanuel Lubetzki). Die Preisverleihung findet am 21. Februar 2015 statt.

BIRDMAN mit Michael Keaton

Bei den Gotham Independent Awards konnte die grandiose existentielle Komödie bereits zwei der wichtigsten Preise verbuchen. Alejandro G. Iñárritus BIRDMAN mit Michael Keaton in der Rolle des abgehalfterten Hollywoodstars wurde als "Bester Film" ausgezeichnet. Michael Keaton, der bereits jetzt als heißer Oscar®-Anwärter gilt, freute sich bei der Preisverleihung sichtlich über die Auszeichnung als "Bester Darsteller" und konnte sich einen Batman-Joke nicht verkneifen: "I want to thank the folks of Gotham. It's good to be home."

Schwarze Komödie des mexikanischen Filmemachers Alejandro González Iñárritu

Riggan Thomson zehrt vom vergangenen Ruhm als Darsteller des Superhelden "Birdman". Er will sich mit einem von ihm inszenierten Stück einer Raymond Carver Story am Broadway als ernsthafter Künstler beweisen. Nachdem sein Hauptdarsteller von einem Scheinwerfer getroffen wurde, findet Riggan einen populären Ersatz, der jedoch ein größeres Ego als Riggan hat und es mit dem Method Acting zu ernst nimmt. Ärger und Alpträume bescheren dem ehrgeizigen Regisseur neben den Kosten auch Ex-Frau und Geliebte, eine knallharte Kultur-Kritikerin und seine Tochter.

Kino-Starttermin: Donnerstag, den 29. Januar 2015

Filmpresse Meuser
Gisela Meuser/Anita Swoboda
Email: g.meuser@filmpresse-meuser.de / a.swoboda@filmpresse-meuser.de

Twentieth Century Fox of Germany
Eva Conradi
Senior Publicity Manager
Email: eva.conradi@fox.com