22.02.2012 07:23 24. Filmfest Dresden vom 17. bis 22. April 2012

Filmfest-Wettbewerbe Dresden: Ohne Heesters-Film, dafür mit Departieu

Von: Viktoria Franke

Sichtungsabschluss für 24. Filmfest Dresden | Ausgewogenes, vielfältiges Wettbewerbsprogramm | International bekannte Schauspieler mit Filmen vertreten | "Jopie" Heesters letzter Film unter den Einreichungen | Zwei Oscar-Anwärter im Wettbewerb | 24. Filmfest Dresden vom 17. bis 22. April 2012

Sie stehen fest - nach zwei Wochenenden angeregter Diskussion haben sich die nationale und internationale Sichtungskommission des Filmfests Dresden auf die diesjährigen Wettbewerbsfilme des Internationalen Kurzfilmfestivals verständigt, die vom 17. bis 22. April 2012 um die "Goldenen Reiter" kämpfen werden.

Von China über Uruguay bis nach Ägypten: Das internationale Wettbewerbsprogramm des 24. Filmfests Dresden gleicht einer kleinen Weltreise. Aus deutschen Landen waren es vor allem die Einreichungen von zahlreichen Filmhochschulen wie beispielsweise der HFF Potsdam-Babelsberg, der HFF München oder der Filmakademie Baden-Württemberg, die die Sichter überzeugten.  Aber auch regionale sächsische Institutionen wie die Chemnitzer Filmwerkstatt, Departures Film Leipzig oder Balance Film und Filou Film aus Dresden schafften mit ansprechenden Produktionen den Sprung in den Wettbewerb.

"Das Schöne am Kurzfilm ist, dass fast alles möglich ist. Wir haben auch in diesem Jahr eine gestalterische und thematische Vielfalt, die vom Einminüter bis hin zum 29-minütigem Film reicht und die nicht nur ästhetisch, sondern auch filmisch sehr hochwertig produziert ist", erklärt Festival-Co-Organisatorin Katrin Küchler die Bandbreite des diesjährigen Filmfests Dresden.

42 Filme werden in sechs internationalen Wettbewerben um die Goldenen Reiter kämpfen, im nationalen Wettbewerb finden sich 29 Filme wieder. Besonders freut es die Festival-Organisatoren, dass es nicht nur Filme der letzten beiden Jahre, sondern auch fünf aktuelle Produktionen aus 2012 in den Wettbewerb schafften. Nicht dabei ist hingegen  mit "TEN - Sündige und Du wirst erlöst" Johannes "Jopie" Heesters letzter Film. Als Petrus trat der am Heiligabend verstorbene Entertainer in dem Kurzfilm auf, allein von berühmten Namen will man sich in den Sichtungskommissionen jedoch grundsätzlich nicht beeinflussen lassen. Dass es dennoch Starpower beim Filmfest Dresden gibt, ist dem französischen Film "Grenouille d'hiver" zu verdanken, der mit Gérard Depardieu als Hauptdarsteller aufwartet. Auch Peter Mullan, Anna-Maria Mühe oder Hannah Herzsprung sind unter den bekannten Schauspieler-Namen, die man in den Programmen wiederfinden wird. 

Für Oscar-Atmosphäre sorgen der britische Film "A Morning Stroll" und "Dimanche" aus Kanada, die bei den diesjährigen Academy Awards beide für den "Besten Animierten Kurzfilm" nominiert sind.

Weitere Details rund um das Wettbewerbsprogramm des 24. Filmfests Dresden erfahren Sie bei unserem Pressefrühstück am 21.02.2012 um 10:30 Uhr im Lloyd's Dresden. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch unter 0351 899110 oder unter v.franke@zzdd.de an. Für Fragen rund um das Programm und die Einreichungen stehen wir Ihnen natürlich ebenso gern unter diesen Kontaktdaten zur Verfügung.



Über das Filmfest Dresden
Das Filmfest Dresden wurde im Frühjahr 1989 gegründet und hat sich seitdem von einem Forum verbotener bzw. selten gezeigter Spielfilme zu einem der renommiertesten Kurzfilmfestivals in Deutschland und Europa entwickelt. Die Veranstalter zeigen im Wettbewerb Animations- und Kurzspielfilme und vergeben Preise im Gesamtwert von 64.000 Euro. Neben den Wettbewerben gibt es eine Vielzahl von thematischen Sonderprogrammen, in denen neben Animations- und Spielfilmen auch Dokumentationen und Experimentalfilme gezeigt werden. Die Veranstaltung versteht sich als Publikumsfestival, wie auch als Plattform für Branchenvertreter. Das Filmfest Dresden ist auch außerhalb der Festivalwoche aktiv. So geht es mit ausgewählten Programmen auf Tournee im In- und Ausland. Das Filmfest Dresden wird von der Filminitiative Dresden e.V. veranstaltet.


F.d.R.d.A.
www.filmfest-dresden.de

Viktoria Franke
Pressearbeit im Auftrag des Filmfestes Dresden

ZASTROW + ZASTROW
Marketing, Organisation und
Public Relations GmbH Dresden
Bautzner Str. 80, 01099 Dresden
Fon 0351-899 11-0
Fax 0351-899 11-22
E-Mail gorek@zzdd.de
www.zzdd.de

Weiterführende Links:
http://www.filmfest-dresden.de/