23.06.2017 07:42 Der Film Mensch und Poker

Film Dokumentation - Bet Raise Fold - von Menschen die Poker spielen

Denn vor allem in den Vereinigten Staaten verkoerpert das Poker Spiel den American Dream

Vor allem in den Vereinigten Staaten verkörpert das Poker Spiel den “American Dream”. Dabei wird Online-Poker immer beliebter. Foto: (c) Pixabay - Rudy and Peter Skitterians

Von: GFDK - Redaktion

Kaum ein Kartenspiel ist international so beliebt wie Poker. Mitverantwortlich für den riesigen Boom des Spiels war ohne jeden Zweifel das Internet. Online-Poker gibt es bereits seit den 90er Jahren.

Das erste Spiel, bei dem man online um echtes Geld spielen konnte, war Planet Poker, welches 1998 auf den Markt kam. Kurz darauf folgten Seiten wie Paradise Poker, UltimateBet, Party Poker und PokerStars. Auf Casinosource finden Sie eine große Auswahl aktueller Anbieter.

Zahlreiche Regulierungen haben den rasanten Anstieg von Online-Poker etwas gedämpft, doch noch immer ist ein Wachstum zu verbuchen. Mittlerweile spielen weltweit Hunderttausende von Menschen das Kartenspiel. Selbst politische Größen Barack Obama und George W. Bush sind dafür bekannt, geschickte Pokerspieler zu sein.

Poker ist für viele auch eine Freizeitbeschäftigung

Seinen Höhepunkt hatte Online-Poker jedoch Mitte der 2000er. Während dieser Zeit schafften es zahlreiche Menschen, sich mit dem Online-Spiel ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Die amerikanische Dokumentation Bet Raise Fold erzählt die Geschichte des Online-Pokers, und die der Menschen, deren Leben durch das Spiel verändert wurden.

Denn vor allem in den Vereinigten Staaten verkörpert das Spiel den “American Dream”. Hier kann jeder fast alles erreichen. Antonio Esfandiari ist ein perfektes Beispiel dafür. 2012 gewann er beim Poker eine Rekordsumme von 18 Millionen Dollar und wurde somit über Nacht vom sprichwörtlichen Tellerwäscher zum Millionär.

100 Minuten Film über drei Menschen

Die 100-minütige Dokumentation Bet Raise Fold folgt dem Alltag von drei Personen. Danielle Andersen ist eine junge Mutter aus Minnesota, die Online-Poker spielte, um mit dem Geld ihre Familie zu unterstützen. Tony Dunst ist ein professioneller Spieler, der an Spielen in Las Vegas teilnahm, und der bei der Fernsehübertragung der World Poker Tour mitmoderierte.

Und Martin Bradstreet ist ein Pokergenie aus Australien, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, alle Feinheiten des Spiels zu verstehen. Im Leben aller drei Personen spielte Poker eine sehr wichtige Rolle, doch plötzlich wurde ihnen ihre Lebensgrundlage genommen, ohne, dass sie etwas dagegen unternehmen konnten.

Finanziert von 12 High-Stakes-Online-Pokerspielern

Die Dokumentation von Regisseur Ryan Firpo kam erstmals am 30. Juni 2013 auf VHX raus. Finanziert wurde der unabhängige Film von 12 High-Stakes-Online-Pokerspielern. Die VOD-Rechte wurden von Gravitas Ventures erworben, nachdem das große Interesse an Bet Raise Fold deutlich wurde. Seit dem 1. Dezember 2013 ist die Dokumentation auf VOD-Plattformen erhältlich und sie wurde auch in einigen Alamo Drafthouse Kinos gezeigt.

Online-Poker hat vielerorts, wie zum Beispiel auch in Deutschland, keinen leichten Stand, denn was verboten ist und was durchgelassen wird, ist nicht immer ganz eindeutig. Doch eine langsame Liberalisierung ist in Sicht. Es gibt also wieder Hoffnung für Menschen wie Danielle, Tony und Martin.

Wer sich für Online-Poker interessiert, der sollte sich Bet Raise Fold auf jeden Fall ansehen. Die Dokumentation stellt die Menschen, die Poker spielen, in den Mittelpunkt, was bei vielen politischen Diskussionen über das Thema oftmals nicht der Fall ist. Bet Raise Fold ist außerdem eine gute Einführung in die Welt des Online-Pokers, falls Sie Familie oder Freunde ebenfalls für das Strategiespiel begeistern möchten.