03.06.2013 09:53 Deutschland ist wieder Spitzenreiter

Deutschland ist Europas führendes Ziel für Sex-Touristen - „Sex - Made in Germany”

Sex - Made in German. Die Prostituierte Bettina spricht offen über ihr Geschäft

Die Prostituierte Bettina spricht offen über ihr Geschäft. Bilder NDR/ Torsten Laap

Deutschland ist Europas Sex-Tourismus-Ziel Nr. 1. Aus aller Welt kommen Touristen hierher, um sich einen Bordell-Urlaub zu gönnen
Von: GFDK - Iris Bents

Deutschland ist nicht nur im Fußball und Automobilbau spitze. Auch beim Sex haben wir uns auf den ersten Platz nach vorne gearbeitet. 14,5 Milliarden Euro werden in Deutschland mit der "Billigen Liebe" umgesetzt.

Auch hier haben wir unsere Kompetenz bewiesen, und das die freie Marktwirtschaft funktioniert. PS: das ist natürlich nicht ernst gemeint

Deutschland ist Europas Sex-Tourismus-Ziel Nr. 1. Aus aller Welt kommen Touristen hierher, um sich einen Bordell-Urlaub zu gönnen – Freier aus Europa, den USA und Asien. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist international fast konkurrenzlos. Ganz oben auf der Reiseroute stehen sogenannte Flatrate-Puffs. In der NDR-Dokumentation „Sex - Made in Germany“ zeigen die Autorinnen Tina Soliman und Sonia Kennebeck erstmals, wie das Geschäft funktioniert:

Wer profitiert wirklich von der Legalisierung der Prostitution in Deutschland? Zwei Jahre haben sie im Milieu recherchiert, sprachen mit Frauen, die dort freiwillig als Prostituierte, Pornostar oder Webcam-Hure arbeiten. Sie trafen Zuhälter und einen Bordellbetreiber, den sie auch zu Hause im Kreise der Familie besuchen durften. Er ist allein erziehender Vater von vier Kindern.

Sendetermin: Montag, 10. Juni, 22.45 Uhr, Das Erste