10.09.2018 07:01 Roten Teppich für Gorillas

Achtung Berlin, die Gorillas sind los, und ließen es ordentlich krachen

Die Darsteller Samuel Schneider, Ella Rumpf, Stefanie Giesinger, Stipe Erceg und Julia Engelmann aud dem rotem Teppich in Berlin, bei der Premiere von  ASPHALTGORILLAS

Die Darsteller Samuel Schneider, Ella Rumpf, Stefanie Giesinger, Stipe Erceg und Julia Engelmann aud dem rotem Teppich in Berlin, bei der Premiere von ASPHALTGORILLAS.

Von: GFDK - Filme - Kino und TV

Achtung Berlin, die Gorillas sind los. Am Abend feierte ASPHALTGORILLAS im Kino der Kulturbrauerei Premiere und die Gorillas ließen es auf dem Roten Teppich ordentlich krachen.

Regisseur Detlev Buck, die Darsteller Samuel Schneider, Ella Rumpf, Stefanie Giesinger, Stipe Erceg, Julia Engelmann, SSIO und SXTN sowie Produzentin Viola Jäger und Executive Producer Oliver Berben präsentierten ihren rasanten Ganovenfilm, der die harten Straßen Berlins mit liebenswerten, skurrilen Charakteren verbindet und einer guten Portion Humor garniert.

Die einmalige Stimmung und das begeisterte Premierenpublikum sorgten für einen rundum gelungenen Abend, der auf der anschließenden Premierenparty im Traffic am Alexanderplatz noch seinen gebührenden Abschluss in den frühen Morgenstunden fand.

Der von der Deutschen Film- und Medienbewertungsstelle (FBW) mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnete Film ASPHALTGORILLAS startet am 30. August deutschlandweit in den Kinos.

Inhalt: Nächte sind gefräßig und ATRIS (Samuel Schneider) hat Hunger. Er will nicht länger der Handlanger von Unterweltboss EL KEITAR (Kida Khodr Ramadan) sein.

Als sein Freund FRANK (Jannis Niewöhner) im dicken Lamborghini in ATRIS' kleinem Drogendealer-Life vorfährt, wittern beide die Chance, ihr Schicksal zu drehen. ATRIS lässt sich auf eine Falschgeld-Nummer ein und alles eskaliert: Das hier ist immer noch Berlin.

Der Deal, die Gangster, das Koks, die Karren, die Knarren – und mittendrin die furchtlose, coole Diebin MARIE (Ella Rumpf). ATRIS hat keine Chance, als mit ihr die Welle zu reiten, die er selber angeschoben hat...

Die Story basiert auf der Kurzgeschichte „Der Schlüssel“ aus dem Band SCHULD von Ferdinand von Schirach und darf im Drehbuch von Constantin Lieb, Cüneyt Kaya und Detlev Buck zu einer ausgewachsenen Gangstergroteske wuchern.

Der Film bringt die jungen Shootingstars Samuel Schneider, Jannis Niewöhner und Ella Rumpf mit Kinogrößen wie Kida Khodr Ramadan und Georg Friedrich zu einem explosiven Cast zusammen.

Ebenfalls mit von der Partie ist Model und Influencerin Stefanie Giesinger, sowie mit Oktay Özdemir und Stipe Erceg auch zwei Ikonen zwielichtiger Charaktere.

Pierre Baigorry vertont diesen turbulenten Gangsterstreifen, der ganz beiläufig auch Szenegrößen wie SXTN und Capital Bra vor die Kamera spült.

ASPHALTGORILLAS ist eine Produktion der Olga Film in Co-Produktion mit Constantin Film. Produziert wurde der Kinofilm von Viola Jäger, Executive Producer sind Oliver Berben und Martin Moszkowicz.

Gefördert wurde der Film durch den Deutschen Filmförderfonds, das Medienboard Berlin-Brandenburg, der FFA, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem FFF Bayern.

Darsteller: Samuel Schneider, Jannis Niewöhner, Ella Rumpf, Kida Khodr Ramadan, Stefanie Giesinger, Oktay Özdemir, Uisenma Borchu, Georg Friedrich, SSIO, Erdogan Atalay, Stipe Erceg, u.v.a.
Drehbuch: Constantin Lieb, Cüneyt Kaya, Detlev Buck nach Motiven der Kurzgeschichte „Der Schlüssel“ von Ferdinand von Schirach
Regie: Detlev Buck
Produzentin: Viola Jäger
Executive Producer: Oliver Berben, Martin Moszkowicz