17.05.2016 01:22 The Art of Beauty

Naomi Campbell eine Begegnung von Kunst und Mode

Naomi Campell zierte Hunderte von Titelseiten

Naomi Campell zierte Hunderte von Titelseiten, und war das Gesicht zahlloser Fotostrecken und Werbekampagnen.

Sie war das erstes schwarzes Model

Sie war das erstes schwarzes Model auf dem Cover der französischen Vogue und des US-Magazins TIME.

Naomi Campbell signierte Exemplare

Collector’s Edition, limitiert auf 1.000 nummerierte und von Naomi Campbell signierte Exemplare, in einem Multiple von Allen Jones.

Von: GFDK - Taschen

Supermodel, Unternehmerin, Aktivistin, Provokateurin: Schon als Teenager zum Star aufgestiegen, hat Naomi Campbell der Welt der Mode und des Glamours über viele Jahre ihren Stempel aufgedrückt. Als erstes schwarzes Model war sie auf dem Cover der französischen Vogue und des US-Magazins TIME zu sehen.

Sie zierte Hunderte von Titelseiten, war das Gesicht zahlloser Fotostrecken und Werbekampagnen und avancierte in den 1980ern zum Lieblingsmodel einiger der besten Fotografinnen und Fotografen der Welt. Diese signierte, limitierte zweibändige Collector’s Edition zeichnet Campbells bemerkenswerte Karriere nach – mit umwerfenden Bildern und einem exklusiven autobiografischen Text.

Schöne Bilder der Britin

Band 1 präsentiert das Beste aus Campbells Portfolio: Fotografien von Künstlern wie Mert Alas and Marcus Piggott, Richard Avedon, Anton Corbijn, Patrick Demarchelier, Steven Meisel, Helmut Newton, Herb Ritts, Paolo Roversi, Mario Testino, Ellen von Unwerth und Bruce Weber, darunter auch solch unvergessliche Aufnahmen wie Peter Lindberghs Bilder für die italienische Vogue, auf denen Naomi als Josephine Baker über den Strand von Deauville tanzt, oder Jean-Paul Goudes atemberaubende Inszenierung eines Wettrennens zwischen Naomi und einem Geparden für die amerikanische Harper’s Bazaar.

Band 2 enthält Naomis ausführlichen autobiografischen Text, begleitet von Magazin-Covern, Werbefotos, nie zuvor veröffentlichten persönlichen Schnappschüssen, Videostandbildern und vielen weiteren Aufnahmen.

Naomi erinnert sich an ihre Kindheit, an den Beginn ihrer Karriere, an ihre Zusammenarbeit mit den größten Modeschöpfern der Welt – darunter Azzedine Alaïa, John Galliano, Marc Jacobs, Karl Lagerfeld und Gianni Versace – und wie sie ihren kometenhaften Aufstieg zum Superstar selbst erlebte. Ebenfalls enthalten sind Biografien der Fotografen sowie ein illustrierter Anhang.

Band 1 wird in einer Acrylbox der britischen Pop-Art-Ikone Allen Jones präsentiert – eine hinreißende Begegnung von Kunst und Mode. Allen Jones, der vor allem durch seine umstrittenen Fetischmöbel bekannt wurde, hat seit dem Aufkommen der Pop-Art in den 1950er-Jahren seinen charakteristischen Stil beibehalten. In seinen Bildern und Skulpturen verschmilzt er weibliche Körper mit Motiven aus Großstadtleben, Konsumkultur und Showbiz.

Seine Werke wurden in der ganzen Welt in Einzelausstellungen gezeigt, jüngst erst in einer großen Retrospektive in der Londoner Royal Academy. Mit seinen stilisierten Konturen und glatten Oberflächen ermöglicht Jones’ Multiple für die Naomi Campbell Collector’s Edition ein haptisches Erleben und thematisiert zugleich die Rolle des Supermodels in unserer Kultur. Oder, mit Jones’ Worten: „es versucht nicht, Naomi abzubilden, sondern das Phänomen Naomi auf den Punkt zu bringen“.


Collector’s Edition, limitiert auf 1.000 nummerierte und von Naomi Campbell signierte Exemplare, in einem Multiple von Allen Jones

€ 1500

Neuer Preis 01. Mai 2016: € 2000

Verfügbarkeit: Mai 2016

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft