24.08.2012 15:17 für den Deutschen Buchpreis vorgeschlagen

Erstes Buch von Beate Kallen - Jakobsweg - zwei Reisen im spanischen Herbst - Unterwegs von Pamplona nach Santiago de Compostela

Bild 1 und 3 Beate Kallen

Von:

Beate Kallen ist den „Camino Santiago“ zweimal gegangen.
Das erste Mal, weil sie mit drastischen Veränderungen im beruflichen und privaten Bereich klarkommen musste und ihr "sehr plötzlich und unerwartet ausreichend viel Zeit zur Verfügung" stand.


Die zweite Wanderung hat sie gemacht, weil ihr die erste "geholfen hat, wieder Boden unter die Füße zu bekommen, ruhig zu werden, sich gut zu fühlen, die wichtigen Dinge des Lebens zu erkennen".
In sehr klarer Sprache schildert sie die vielen Tage im spanischen Herbst, die Kälte, Nässe und auch die Einsamkeit des Pilgers.

Der Leser hört förmlich ihre Begeisterung ob der wunderbaren Landschaft, die überwiegend gastfreundlichen Menschen in den kleinen Dörfern und vieler Gespräche mit anderen Pilgern und Einheimischen. Beate Kallen erzählt spannend und auch humorvoll von Erlebnissen, die sie in insgesamt 12 Wochen "Camino Santiago" hatte.

Sie lässt nichts aus und scheut sich auch nicht, Pilger und Gastgeber zuweilen kritisch unter die Lupe zu nehmen. Für sie steht fest: "Ich komme wieder!" Lassen Sie sich mitnehmen auf eine lange Wanderung!

Preis:

5,49 €

Dateiformat: ePUB | ISBN: 978-3-8442-2284-5
Deutsch | Altersempfehlung: ab 12 Jahren | Erscheinungsdatum: 07.05.2012

Schlagworte:

Europa, Spanien, Jakobsweg, Pilgerreise

Beate Kallen

Jahrgang 1960

1960 geboren, Ausbildung zum Bankkaufmann - "du musst was Anständiges lernen", viele Jahre Wirtin aus Überzeugung und Leidenschaft, liebt Sprache und den Umgang damit. Beate Kallen hat lange Zeit im Ausland gelebt, ist 2011 zurückgekehrt in ihre Heimatstadt Düsseldorf, hat eine erwachsene Tochter und ist verheiratet.
"Jakobsweg - zwei Reisen im spanischen Herbst" ist ihr erstes Buch und beschreibt ihre Erlebnisse, Beobachtungen und Erfahrungen auf dem "Camino Santiago" in den Jahren 2008 und 2009. Ein zweites Buch ist bereits in Arbeit und soll noch in diesem Jahr erscheinen. Beate Kallen erzählt darin von der plötzlichen schweren Krankheit ihres Vaters, vom langen Abschiednehmen, von Hoffnung und Verzweiflung.