28.01.2012 07:05 Ein Buch mit 130 Autoren

Buch: Tränen gelacht bei Kafkas »Prozeß« Der komische Kanon. Deutschsprachige Erzähler 1499 - 1999

(c) Verlag Galiani

Von: Verlag Galiani

 

Erstmalig zwischen zwei Buchdeckeln: 120 Höhepunkte deutschsprachiger Komik von Eulenspiegel bis Loriot, von Grimmelshausen bis Polt, von Jean Paul bis Henscheid. Schluß damit! Wir wollen sie nicht mehr hören, die Mär vom bierernsten Deutschen, vom drögen Schweizer, vom miesepetrigen Österreicher. Denn zumindest was die literarische Komik angeht, gilt: Schriftsteller deutscher Zunge sind durchaus auf Weltniveau - und sie waren es auch schon immer. Kaum ein Erzähler von Rang, der sich nicht als Humorist verstand und es auch war: von Grimmelshausen über Wieland, Heine, Fontane, Mann, Kaf ka, Tucholsky, Mann, Hildesheimer, Doderer bis Henscheid oder Arno Schmidt. Heiko Arntz, ehedem langjähriger Lektor beim Haffmans Verlag, hat beschlossen, das Vorurteil vom humorlosen Deutschen ein für allemal zu widerlegen. Dazu hat er eine Anthologie zusammengestellt, die es in sich hat: Komik aus fünf Jahrhunderten, erstmalig zwischen zwei Buchdeckeln versammelt. Der Conradi des Humors gewissermaßen, so unterhaltsam wie bildend. Auf der Suche nach Juwelen für sein komisches Monumentalwerk hat er in mehrjähriger Recherche viele, viele Regalmeter durchforstet, zahlreiche Literaturgeschichten geplündert und so manche Gesamtausgaben von vorn bis hinten eingesogen. Das Ergebnis: Ein Buch mit 130 Autoren, das erstmals die gesamte Bandbreite des deutschsprachigen Humors präsentiert, mit zahllosen Höhepunkten, klandestinen Entdeckungen, großen Komik-Klassikern und vielen überraschenden Funden. Eins jedenfalls ist sicher: Langweilig wird es bei der Lektüre nie.

 

Heiko Arntz, geboren 1965 in Bremerhaven, war Chef lektor im Haffmans Verlag in Zürich, wo er das Literaturmagazin "Der Rabe" betreute. Heute lebt er als freischaffender Lektor und Herausgeber in Wedel bei Hamburg. Mitherausgeber der deutschen Werkausgaben von u. a. Samuel Pepys, Philip K. Dick, Katherine Mansfield und Monty Python; außerdem von ihm herausgegeben: Schräge Geschichten: Grotesken aus zwei Jahrhunderten (1996).

 

»Da soll noch einer sagen, wir Deutschen hätten keine Humor: der Komische Kanon beweist im Galopp durch fünf Jahrhunderte das Gegenteil.« Jochen Schimmang, FAZ

 

Verlag Galiani Berlin
Friedrichstraße 119
10117 Berlin

Pressekontakt:

Esther Kormann
ekormann@remove-this.galiani.de

Lisa Kaiser
lkaiser@remove-this.galiani.de