17.11.2012 07:00 Über die tröstliche Wirkung von warmem Milchreis

Buch: Stevan Paul bringt in seinem "Schlaraffenland" die Liebe fürs Kochen und die Liebe fürs Lesen zusammen

Stevan Paul bringt in seinem "Schlaraffenland" die Liebe fürs Kochen und die Liebe fürs Lesen zusammen

(c) Mairisch Verlag

Von: GFDK - Mairisch Verlag

Stevan Paul glänzt nach dem großen Erfolg seines Debüts "Monsieur, der Hummer und ich" erneut auf unverwechselbare Weise. Ein Buch über die tröstliche Wirkung von warmem Milchreis, die Kunst, ein Linsengericht zu kochen und die Unwägbarkeiten der Liebe.

 

Oberkellner Adam liebt seinen Beruf, nur die Gäste stören ihn immer ein bisschen. Ein Restaurantkritiker folgt seinem Bauchgefühl und begeht einen kleinen Fehler von großer Wirkung. Ein Foodblogger lässt mal fünfe gerade sein und kauft normales Hackfleisch. Und Kantinenköchin Herta Klöpke will sich nicht wegrationalisieren lassen. Eines Nachts kocht sie am alten Arbeitsplatz noch mal ganz groß auf ...

Mit hintergründigem Sprachwitz und klugem Humor erzählt Stevan Paul in 15 neuen Kochgeschichten pointiert von der Suche nach dem modernen Schlaraffenland. Dieser ganz und gar nicht märchenhafte Sehnsuchtsort liegt gleich hinter den Umkleidekabinen eines alten Ostberliner Kaufhauses, findet sich in den verschneiten Wäldern Schwedens, am Strand von Sylt, in den Tiefen des Internets, der Küche eines längst geschlossenen Berghotels und auf dem Boden eines geleerten Suppentellers. Und natürlich gibt es zu jeder Geschichte das passende Rezept.

 

Über den Autor:

Stevan Paul, *1969, lebt in Hamburg. Der gelernte Koch schreibt heute als freier Autor kulinarische Texte, Kolumnen und Reisereportagen für Zeitschriften und Magazine, arbeitet als Foodstylist und als kulinarischer Berater für Agenturen und Verlage. Er betreibt eines der meistgelesenen Foodblogs im deutschsprachigen Raum.

 

Pressestimmen und weitere Links:

"Stevan Paul mag seine Figuren, er geht großherzig mit ihnen um und diese Großzügigkeit überträgt sich auf den Leser: Man kann nicht umhin, diese Figuren zu lieben. Was Schlaraffenland so unwiderstehlich macht, ist die Fähigkeit von Stevan Paul, Herdplatten mit Herzenswärme zu erhitzen."
Hellmuth Opitz, Fixpoetry

"In Schlaraffenland tummeln sich melancholische Kellner, patente Köchinnen, gute Freunde, trinkfeste Russen - und großartige Rezepte."
Nicole Reese, Essen & Trinken

 

Kulinarische Momentaufnahmen:

http://www.kulinarische-momentaufnahmen.de/schlaraffenland-stevan-paul/

 

Gurmetguerilla:

http://www.gourmetguerilla.de/2012/06/die-goldene-gans-stevan-paul-und-das-schlaraffenland/

 

Lesung auf Stern.de:

http://www.stern.de/kultur/buecher/lesung-der-woche-stevan-paul-aus-dem-innenleben-eines-oberkellners-1887744.html

 

 

Hardcover mit Überzug aus Feinleinen, geprägtem Titelschriftzug, Lesebändchen, geradem Rücken, 3farbig gedrucktem Innenteil und bedrucktem Vorsatzpapier. Mit 15 Rezepten.

 

mairisch Verlag (September 2012)

mairisch Verlag
Stolz, Beskos, Reichenbach GbR
Königstr. 30
22767 Hamburg

Internet: mairisch.de

Email: kontakt@remove-this.mairisch.de