22.09.2014 09:16 mit großer lesereise

Buch: Spiel der Zeit - ein imposantes Epos und Sittenbild der 68er von Ulla Hahn

Autorin Ulla Hahn

Spiel der Zeit ist ein Buch über die Jahre der Sehnsucht und der Leidenschaft. Ulla Hahn verwebt in diesem Epos eigene Erfahrungen und Fiktion. (c) Julia Braun

Neues Buch von Ulla Hahn
Von: GFDK - dva

Vielen Leserinnen und Lesern ist sie nachdrücklich in Erinnerung geblieben: Hilla Palm, die liebenswerte Heldin in Ulla Hahns Bestseller-Romanen »Das verborgene Wort« und »Aufbruch«. Die eigenständig lesbare Fortsetzung »Spiel der Zeit« begleitet das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Alter Ego Ulla Hahns nun weiter während des Studiums im Köln der 68er Jahre.

Wieder gelingt der Autorin ein mitreißender Entwicklungsroman und zugleich ein imposantes Epochengemälde einer der radikalen Umbruchphasen in der Geschichte der Bundesrepublik.

Hilla Palm, Arbeiterkind vom Dorf, ist als Studentin in Köln angekommen. Im turbulenten Jahr 1968 sucht sie dort heimisch zu werden, erkundet die Welt der Sprache, genießt die Freiheit des Denkens, sehnt sich nach Orientierung im Leben und muss doch erkennen: Ich bin meine Vergangenheit. Erst als sie ihrer Liebe begegnet, findet sie die Kraft für einen neuen Blick auf alte Verletzungen.

Ein Buch über die Jahre der Sehnsucht und der Leidenschaft

Ulla Hahn verwebt in diesem Epos Spiel der Zeit eigene Erfahrungen und Fiktion, lässt Hilla Palm erzählen und fällt der kleinen Schwester auch mal ins Wort.

Spiel der Zeit. Roman. Erscheint am 29. September 2014

608 S. | € 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 35,50 | 978-3-421-04585-0

Zeitgleich erscheint das Hörbuch im Hörverlag, gelesen von Ulla Hahn.

 

Lesereise von Ulla Hahn

29.8. Erlangen, Erlanger Poetenfest, Markgrafentheater, 20.30 Uhr / 25.9. Hamburg, Literaturhaus, Buchpräsentation, 19.30 Uhr / 28.9. Münster, Theater Münster (Lesung aus den drei Romanen), 11.30 Uhr / 2.10. Friedberg (Oberhessen), „Friedberg lässt lesen“, ovag Energie AG, 20 Uhr / 3.10. Darmstadt, Evangelische Stadtkirche (Lyrik & Prosa), 11.30 Uhr / 7.10. Frankfurt, Eröffnungsgala Open Books, Schauspiel Frankfurt, 20 Uhr / 10.10. Frankfurt, Open Books, 21.30 / 22.10. Tübingen, Osiandersche Buchhandlung, 20 Uhr / 23.10. München, Literaturhaus, 20 Uhr / 28.10. Düsseldorf, Mayersche Buchhandlung, 20.15 Uhr / 29.10. Ravensburg, Buchhandlung Ravensbuch, 20 Uhr / 6.11. Dormagen, CityBuchhandlung (in Planung) / 7.11. Monheim, Ulla-Hahn-Haus (in Planung) / 13.11. Berlin, Buchhandlung Braun & Hassenpflug / 23.11. Oldenburg, Theater Laboratorium, 11.30 Uhr / 4.2.15 Hannover, Buchhandlung Decius / 5.2.15 Hildesheim, Buchhandlung Decius / 25.2.15 Essen, Medienforum des Bistums Essen / 26.2.15 Bonn, Thalia Buchhandlung

»Ein imposantes, autobiographisch gefärbtes Epos.« Volker Hage, Der Spiegel über »Das verborgene Wort«

»›Aufbruch‹ ist ein brillant erzähltes Sittenbild der frühen und mittleren sechziger Jahre.« Hajo Steinert, Literarische Welt

Ulla Hahn, aufgewachsen im Rheinland, arbeitete nach ihrer Germanistik-Promotion als Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten, anschließend bis 1989 als Literaturredakteurin bei Radio Bremen. Schon ihr erster Lyrikband »Herz über Kopf« (1981) wurde zu einem großen Leser- und Kritikererfolg. Ihr lyrisches Werk wurde u. a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Für ihren Roman »Das verborgene Wort« (2001) erhielt sie den Deutschen Bücherpreis. 2009 folgte »Aufbruch«, (2009), der zweite Teil des Epos. Die Autorin kommt zur Frankfurter Buchmesse.


Deutsche Verlags-Anstalt | Siedler Verlag | Manesse Verlag | Pantheon Verlag

mailto: christine.liebl@dva.de