13.09.2011 07:56 ein epochaler Generationenroman

Buch: Leif Randt schreibt mit "Schimmernder Dunst über Coby County" eine Satire über eine Wohlstandswelt, in der Hipness alles dominiert

(c) Berlin Verlag

Von: Berlin Verlag

CobyCounty ist eine Utopie aus Kunststoff, eine brillant irreale und doch greifbar nahe Welt, in der Kulturschaffende viel Geld verdienen, das Meer von überall zu sehen ist und Lebensglück scheinbar zur Grundausstattung gehört.

Leif Randts zweiter Roman erzählt radikal, humorvoll und mit sanfter Bosheit davon, dass die Bedrohung dieser heilen Welt in ihr selbst liegt. Bald wird es Frühling. Wim Endersson, Literaturagent und Melancholiker, fiebert der neuen Jahreszeit genauso entgegen wie alle anderen Bewohner von CobyCounty. Sie warten auf die schönsten Touristen der Welt. Jedes Jahr strömen begabte Menschen aus allen Nationen in den berühmten Ort am Meer, um sich im milden Sonnenschein selbst zu feiern. Wim und sein bester Freund Wesley haben noch nie woanders gelebt, sie studierten an der School of Arts and Economics und erinnern sich gern an die sinnlichen Knutschszenen, tragischen Trennungen und ausschweifenden Tanzpartys ihrer Vergangenheit.

Doch als plötzlich, kurz vor Anbruch des Frühlings, Wesley die Stadt in panischer Furcht verlässt, droht sich CobyCounty für immer zu verändern. Wims Freundin, die intelligente Pianistin Carla, geht auf Distanz, der Agenturchef scheint krank vor Sorge, Wim lässt sich verführen. Er muss nachdenken: Ist seine Heimat nur zu retten, indem er ein neues Leben beginnt? Noch wird Wims Apartment vom Licht durchflutet, doch am Horizont kündigt sich bereits ein großes Unglück an ...

Berlin Verlag (6. August 2011)

 

Kontakt:

Bloomsbury Verlag GmbH
Greifswalder Straße 207

10405 Berlin

 

Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Berlin Verlag / Bloomsbury Berlin / Bloomsbury Kinder- und Jugendbücher

Uta Niederstraßer

+49 30 44 38 45 25
+49 30 44 38 45 95
uta.niederstrasser@remove-this.bloomsbury.com