03.08.2014 08:41 landleben

Buch: Landglück für Großstädter - von NewYork zur eigenen Farm

Kristin Kimball in ihrem Buch Das dreckige Leben

Lebendig und amüsant beschreibt die heute 43-jährige Kristin Kimball in ihrem Buch "Das dreckige Leben" (Unimedica im Narayana Verlag) ihren Weg von der Großstadtpflanze zur überzeugten Farmerin (c) Unimedica im Narayana Verlag

Von: GFDK - Murielle Rousseau

Das dreckige Leben - die spannendsten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst.  Was bringt eine junge Frau dazu, ihr aufregendes Journalisten-Dasein in New York gegen harte körperliche Stallarbeit und Gemüseanbau einzutauschen?

Lebendig und amüsant beschreibt die heute 43-jährige Kristin Kimball in ihrem Buch "Das dreckige Leben" (Unimedica im Narayana Verlag) ihren Weg von der Großstadtpflanze zur überzeugten Farmerin.
Die rasante Wende in ihrer Biographie verdankt Kristin Kimball zwei Liebesaffären: Zunächst verliebt sie sich bei einem Interview in Pennsylvania in einen eigenwilligen, attraktiven Farmer, dann in das erdige, sinnliche und körperlich fordernde Landleben. New York, ihre Arbeit und das Single-Dasein hatte sie nach ihrem Harvard-Studium als Abenteuer empfunden - und nie gedacht, dass sich ihr Alltag einmal in Gummistiefeln um Landwirtschaft drehen sollte.

Landlust - Landglück

Die fesselnde und authentische Chronik ihrer Lebensentscheidung erzählt, wie sie die Stadt hinter sich lässt, eine ihr bisher fremde Welt erobert und sich mit einem faszinierenden Mann zusammenrauft.
Das atemberaubendes Projekt von Mark und Kristin fordert alle Kraft:  Auf 500 Hektar Land wollen sie einen ökologischen Betrieb aufbauen, der eine Gemeinschaft von Menschen komplett ernähren kann. Heute leben
sie diesen Traum, mit allen Höhen und Tiefen. Die Essex-Farm im Bundesstat New York und die Herausforderungen des Farmer- und Familienalltags sind zum Lebensmittelpunkt von Kristin Kimball
geworden.

E-Mail: buchcontact@buchcontact.de