31.10.2012 07:00 Originelle Rezepte, die Kinderhänden gelingen

Buch: Kochen mit dem kleinen Nick - Jean-Jacques Sempé, René Goscinny, Christine de Beaupré und Béatrice Valentin vermitteln Spaß am Kochen

Kochen mit dem kleinen Nick! Kann das gutgehen?

(c) Diogenes Verlag

Von: Diogenes Verlag

Kochen mit dem kleinen Nick! Kann das gutgehen? Als Fußballer ist er klasse, selbst mit den Hausaufgaben klappt’s (besonders wenn Papa sie für ihn macht). Aber kochen? Doch sein bester Freund Otto hat ständig Hunger, da muss sich Nick was einfallen lassen.

»Die Geschichten vom kleinen Nick sind seit Jahrzehnten Klassiker der Kinderliteratur, die auch viele Erwachsene begeistern« (›Stuttgarter Zeitung‹), von René Goscinny geschrieben, von seinem Freund Jean-Jacques Sempé gezeichnet, weltweit über 10 Millionen Mal in 33 Ländern verkauft. Christine de Beaupré und Béatrice Valentin, zwei Stars der klassischen französischen Landhaus- und Bistroküche, haben den kleinen Nick an den Herd begleitet und ein Kochbuch mit höchst originellen und einfach zuzubereitenden Gerichten verfasst, die Nicks Freunden und jungen Lesern ab 7 Jahren hervorragend gelingen und schmecken werden.

 

Ein Kinderkochbuch, aus dem Französischen von Hans Georg Lenzen.

Über die Autoren:

Jean-Jacques Sempé, geboren 1932 in Bordeaux, lebt in Paris. Die Karikaturen in ›Paris Match‹, ›Punch‹, ›Marie-Claire‹ und ab 1969 in ›L’Express‹ waren nur erste Schritte zum Höhepunkt beim ›New Yorker‹, für den er ab 1978 arbeitete und mehr als 100 Cover und zahlreiche Karikaturen zeichnete. Unumgänglich ist es, zusammen mit Sempé Namen wie René Goscinny und Patrick Süskind zu erwähnen. Ohne sie wären Figuren wie der kleine Nick und Herr Sommer undenkbar.

 

René Goscinny, 1926 in Paris in eine jüdische Familie geboren, 1928 auf einem Frachtschiff nach Argentinien emigriert, wo er bis 1945 aufwächst, sucht sein Glück in New York (wo er die großen Namen der Comics kennenlernt) und findet es in Belgien, später in Paris, wo er am 5. November 1977 stirbt. Seine ›Asterix‹- und ›Lucky-Luke‹-Alben wurden weltweit inzwischen über eine halbe Milliarde Mal verkauft. 2009 wurde der ›Kleine Nick‹ (weltweit über 10 Millionen Bücher in 33 Ländern), zu dem Jean-Jacques Sempé die Bilder zeichnete, von Laurent Tirad mit Kad Merad, Valérie Lemercier, Sandrine Kiberlain u.a. verfilmt.

u.a.

Pressestimmen:

 

Der Focus zum 80. Geburtstag von Jean-Jacques Sempé:

http://www.focus.de/kultur/buecher/literatur-traeume-gegen-die-wirklichkeit-sempe-wird-80_aid_798032.html

 

 

Diogenes Verlag (November 2012)

Diogenes Verlag AG
Sprecherstrasse 8
CH-8032 Zürich / Schweiz

Telefon: +41 44 254 85 11
Fax: +41 44 254 85 15

www.diogenes.ch

E-mail: rg@diogenes.ch