14.01.2012 07:01 Eine knallharte Lebensgeschichte, die unter die Haut geht

Buch: Kiss My Ass! Beth Ditto - Sie ist der aufregendste und ungewöhnlichste Star der Pop-und Modeszene

(c) Heyne Verlag

Von: Heyne Verlag

Sie ist der aufregendste und ungewöhnlichste Star der Pop-und Modeszene. Mit ihrer Band Gossip dominiert sie weltweit die Charts mit einer ganz eigenen Mischung aus Punk und Soul. Und die Fashionwelt von Karl Lagerfeld bis Kate Moss feiert sie als neue Stil-Ikone. Doch hinter all dem Glamour versteckt sich eine unsagbar traurige Kindheit und Jugend, in der Armut, Hunger und Missbrauch an der Tagesordnung waren. Eine knallharte Lebensgeschichte, die unter die Haut geht.

»Ich hatte von Momma gelernt, dass Aufmerksamkeit von einem Mann immer gut war. Von Onkel Leroy hatte ich gelernt, dass mir mein Körper nicht gehörte. Irgendwann sollte ich begreifen, dass das nicht stimmte, aber für diese Erkenntnis würde ich viele Jahre brauchen. Da ich schon als Kind Sex gehabt hatte – mit einem Erwachsenen und unter Zwang –, woher hätte ich da wissen sollen, was normal und was schlimm ist? Es war normal für mich, dass ein erwachsener Mann sexuell Besitz von mir ergriff, für ihn war es normal, so etwas mit Kindern zu machen, es war normal, dass ihn niemand daran hinderte. Es war normal, dass Mädchen auf diese Weise verletzt wurden und anschließend zu Monstern heranwuchsen, die den Kindern wehtaten, denen sie eigentlich helfen wollten. Ich wusste nicht, was richtig war, und ich vernahm ein leises, tiefes Summen in mir, das Summen der Angst. Auch wenn man nicht weiß, was richtig ist, so weiß man doch immer, wenn etwas falsch ist. Der eigene Körper teilt es einem mit, auch wenn der Kopf die Zeichen nicht zu interpretieren versteht.«

 

Beth Ditto wurde am 19. Februar 1981 in Searcy, Arkansas als Mary Beth Patterson geboren und wuchs dort unter ärmlichen Umständen in einem Trailerpark auf. Später war sie in der Punkszene aktiv und veröffentlichte als Sängerin der Band Gossip ihre ersten Platten bei dem legendären Riot-Grrrl-Label Kill Rock Stars. Seit 2007 schreibt sie eine Kolumne für die britische Zeitung The Guardian. 2009 gelang Gossip der weltweit Durchbruch, Beth Ditto zierte reihenweise die Cover der größten Hochglanzmagazine und wurde von Karl Lagerfeld protegiert.

 

Heyne Verlag (8. Dezember 2012)

 

Bayerstr. 71 - 73, D-80335 München

 

Pressekontakt:

Julia Winkel julia.winkel@remove-this.randomhouse.de

Weiterführende Links:
http://www.randomhouse.de