10.11.2011 07:45 Wahrhaftigkeit die fesselt

Buch: Heinrich von Kleist - Sämtliche Erzählungen - zeichnen ein komplexes, widersprüchliches Bild der Menschen

(c) Diogenes

Von: Diogenes

Die hier versammelten sämtlichen Erzählungen Kleists zeichnen ein komplexes, widersprüchliches, nie ein vereinfachendes Bild der Menschen, ihrer Sorgen und Tragödien. Dass diese Wahrhaftigkeit so fesselt, ist Kleists Könnerschaft zu verdanken. »Er weiß auf die Folter zu spannen«, so Thomas Mann, »und es fertigzubringen, dass wir’s ihm danken ... Ich bin entzückt, ich glühe.«

 

Pressestimmen:

»Er weiß auf die Folter zu spannen – und es fertigzubringen, daß wir's ihm danken... Ich bin entzückt, ich glühe.«Thomas Mann

»In der Novelle erweist sich dieser arme Heinrich als großer Beherrscher der Form sowohl wie des Inhalts.«Robert Walser

 

Diogenes 25.10.2011

 

Kontakt Presseabteilung:

Ruth Geiger (Leitung), rg@diogenes.ch, Tel.: 0041 44 254 85 46