20.01.2013 07:45 Die Ohnmacht der Gesellschaft

Buch: "Häschen in der Grube" - Maria Svelands neuer Roman über sexuelle Gewalt in einer von Männern geprägten Gesellschaft

"Häschen in der Grube" - Maria Svelands neuer Roman über sexuelle Gewalt in einer von Männern geprägten Gesellschaft

(c) Kiepenheuer & Witsch

Von: Kiepenheuer & Witsch

Die Freundinnen Emma und Julia sind in den Achtzigerjahren zwölf Jahre alt. Julia lebt mit ihrem Bruder in einer Familie mit gutbürgerlicher Fassade, doch ihr Vater Carl ist gewalttätig und unberechenbar, ihre Mutter Gisela leidet still vor sich hin und hat den Draht zu den Kindern verloren. Emma hingegen wächst bei ihrer alleinerziehenden und unkonventionellen Mutter Annika auf, die meist ein offenes Ohr für die Sorgen der Mädchen hat. Als die Sommerferien sich dem Ende zuneigen und eine Hitzewelle über Stockholm liegt, taucht auf einmal ein Mann im Wald auf. Sein plötzliches Erscheinen fasziniert und erschreckt die Mädchen gleichermaßen und läutet einen Strudel von Ereignissen ein, der das Leben der beiden für immer verändert.

Ein Roman, der zeigt, wie wenig die Gesellschaft in der Lage ist, Mädchen und Frauen vor gewalttätigen Männern zu schützen.

 

 

Über die Autorin:

Maria Sveland, geboren 1974, absolvierte ein Studium am Institut für Film- und Fernsehwissenschaften in Stockholm und arbeitet seitdem als TV- und Hörfunkjournalistin. »Bitterfotze«, ihr erster Roman, sorgte in Schweden für großes Aufsehen und stand wochenlang auf den Bestsellerlisten.

 

 

Pressestimmen:

Spiegel:

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/bitterfotze-autorin-maria-sveland-haeschen-in-der-grube-rezension-a-875786.html

 

WDR:

http://www.wdr2.de/kultur/buecher/haeschenindergrube100.html

 

 

 

Kiepenheuer & Witsch (Januar 2013)

Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG
Bahnhofsvorplatz 1
50667 Köln

Internet: www.kiwi-verlag.de
Email: gfaehndrich@remove-this.kiwi-verlag.de