06.06.2014 08:33 Geschichte einer großen Liebe

Buch: Geschichte eines Traumatisierten - Zwischen zwei Wassern von Andreas Neeser

Zwischen zwei Wassern von Andreas Neeser

In seinem neuen Roman findet Andreas Neeser eine beeindruckende Sprache für die existenziellen Fragen nach Schicksal, Zufall und Schuld (c) Haymon Verlag

Von: GFDK - Haymon Verlag

Die Welle ist da, bevor man sie sieht und nichts ist mehr, wie es war. Ein Paar pflückt Muscheln auf den Granitfelsen von Feunteun Aod in der Bretagne, als unvermittelt eine mächtige Brandungswelle vor den beiden aufsteigt.

Véro wird unwiederbringlich ins offene Meer hinausgetragen, der Mann überlebt wie durch ein Wunder. Und genau das ist sein Problem. Die körperlichen Verletzungen lassen sich kurieren - wie aber das Schicksal des Überlebenden annehmen? Ein Jahr nach dem Unfall reist der Zurückgebliebene erneut in das kleine bretonische Küstendorf. Hier will er Abschied nehmen, sich mit dem Meer und sich selbst versöhnen. Die Dorfbewohner helfen ihm dabei ebenso wie sein Freund Max, der sich eine ganz besondere Therapie für ihn ausgedacht hat.

In seinem neuen Roman findet Andreas Neeser eine beeindruckende Sprache für die existenziellen Fragen nach Schicksal, Zufall und Schuld. Er lässt uns die Kraft der Natur am bretonischen Atlantik erfahren und erzählt zugleich die berührende Geschichte einer großen Liebe, die über den Tod hinweg lebendig bleibt.


Andreas Neeser, geboren 1964, lebt als Schriftsteller in Suhr bei Aarau. Studium der Germanistik, Anglistik und Literaturkritik an der Universität Zürich. 2003 2011 Leiter des Aargauer Literaturhauses Lenzburg. Zahlreiche Buchveröffentlichungen und Auszeichnungen. Bei Haymon: Unsicherer Grund. Erzählungen (2010), Giacomettis Bauch. Innenansichten (2010) und Fliegen, bis es schneit. Roman (2012).

office@haymonverlag.at