06.02.2012 07:08 Wie viel Entfernung hält eine Liebe aus?

Buch: Für Romantiker! Ruhepol - Debütroman von Amy Sackville

(c) Luchterhand Literaturverlag

Von: Luchterhand Literaturverlag

Wie viel Entfernung hält eine Liebe aus - und wie viel Nähe lässt sie zu?

Ein heißer Augusttag in der Nähe von London: Julia, Mitte dreißig, streift durch das alte viktorianische Haus der Familie und sichtet die Hinterlassenschaft ihres Urgroßonkels, der vergeblich versucht hat, den Nordpol zu entdecken. Sie versetzt sich in seine junge Frau Emily, die jahrzehntelang auf den Verschollenen gewartet hat, sie träumt von weißer Weite und kaltem Indigoblau, während sie die Risse in ihrer eigenen Ehe zu ignorieren versucht.

Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts verschwindet der Forscher Edward Mackley bei einer Expedition zum Nordpol spurlos. Er lässt eine junge Witwe zurück, Emily, die ihr Leben lang geduldig auf seine Rückkehr wartet – so die Familiengeschichte. Hundert Jahre später, an einem heißen Augusttag, sichtet Edwards Urgroßnichte Julia seine Hinterlassenschaft, streift durch das alte dunkle Haus der Familie, in dem sie seit kurzem mit ihrem Mann Simon wohnt. Sie versucht die ersten Risse, die sich in ihrer Ehe zeigen, zu ignorieren, und während Simon in seinem Architekturbüro in London arbeitet, versetzt sie sich in die einsame, wartende Emily, in den Forscher, der mit seinen Gefährten die »Persephone« verlässt, als das Schiff vom Packeis ergriffen wird, und zu Fuß sein Glück versucht, träumt von der weiten Schneelandschaft, den kalten und doch sanften Farben, verdrängt ihre eigene Sehnsucht und Einsamkeit.

Im Laufe des Tages stößt sie jedoch auf eine Entdeckung, die Emilys und Edwards Beziehung in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt. Und auch die Liebe zwischen ihr und Simon macht an diesem heißen Tag, an dem Julia liest und döst, kocht und im Garten liegt, die Katze füttert und Geschirr zerbricht und dabei die meiste Zeit in einer anderen, eisigen Welt lebt, eine entscheidende Entwicklung durch.

Pressestimmen

"Mit "Ruhepol" hat die 30-jährige Amy Sackville einen fulminanten Debütroman geschrieben, der sich im Spannungsfeld zwischen mitreißendem Abenteuerroman und fein beobachtetem psychologischen Beziehungsporträt bewegt. Zärtlich, lyrisch und zu Tränen rührend!" (Freundin Donna )

"In ihrem wunderbar melancholischen, mit viel Liebe zum Detail erzählten Debüt verknüpft die Britin Amy Sackville virtuos zwei Schicksale." (Glamour )

 

Luchterhand Literaturverlag (23. Januar 2012)

Neumarkter Str. 28, D-81673 München

 

Pressekontakt:

Elsa Antolin

elsa.antolin@remove-this.luchterhand-verlag.de