24.01.2012 07:41 Mischung aus Thriller und Literaturbetriebs-Satire

Buch: Ernst Wilhelm Händler ›Die Frau des Schriftstellers‹

© S. Fischer Verlag

Von: S. Fischer Verlag

Ein Schriftsteller soll auf Geheiß des »Verlegergiganten« Guggeis das Manuskript des Bestsellerautors Tonio Pototsching fertigstellen. Er nimmt den dubiosen Auftrag an und verliebt sich in Pototschings Freundin Laura. Er ahnt nicht, dass er damit in eine Intrige hineingezogen wird, die ihn fast das Leben kostet, zumindest sein literarisches. Denn er muss tatenlos zusehen, wie Pototsching mehr und mehr Besitz von seinem Leben ergreift und ihm schließlich seine Biographie raubt.

»Der Schlag traf meinen Kopf und mein Herz zugleich. Das Schlimmste, was mir passieren konnte, war passiert: Ein anderer hatte genau das Buch geschrieben, das ich schreiben wollte.«

»Ein aufregendes Lektüreerlebnis … einzigartig in der deutschen Literaturlandschaft« Ijoma Mangold, Süddeutsche Zeitung

 

Ernst-Wilhelm Händler, 1953 geboren, lebt in Regensburg und München. Er ist Autor der Romane »Welt aus Glas«, »Die Frau des Schriftstellers«, »Wenn wir sterben«, »Sturm«, »Fall« und »Kongreß« sowie des Erzählungsbandes »Stadt mit Häusern«. Für seine von der Kritik hochgelobten Romane erhielt Händler den Erik-Reger-Preis, den Preis der SWR-Bestenliste, den Kulturpreis der Stadt Regensburg und den Hans-Erich-Nossack-Preis.

 

Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 1 (13. Januar 2012)

 

S. Fischer Verlag GmbH

Hedderichstraße 114
60596 Frankfurt am Main
Telefon (+49) (0) 69/6062-0
Fax (+49) (0) 69/6062-319