13.04.2012 07:18 New York, Silvester 1937

Buch: Eine Frage der Höflichkeit von Amor Towles - Ein bezaubernder Gesellschaftsroman

(c) List/ Ullstein Verlage

Von: List/ Ullstein Verlage

New York, Neujahr 1937: Die beiden Freundinnen Kate und Eve – zwei Provinzschönheiten, die die Welt erobern wollen – gabeln in einer Jazzkneipe den charmanten Tinker Grey auf. Er trägt Kaschmir und scheint Single zu sein – ein Sechser im Lotto. Eine turbulente Freundschaft à trois beginnt. Die beiden jungen Frauen weisen Tinker in die geheime Kunst des Schnorrens ein, und Tinker revanchiert sich, indem er sie in die feinsten Clubs der City ausführt . Erst als das beschwingte Dauerabenteuer jäh durch einen Unfall beendet wird, stellt sich für Kate die Frage, wer eigentlich in wen verliebt ist – und was das Leben wirklich ausmacht .

Pressestimmen

'Bei manchen Büchern kann man gar nicht schnell genug umblättern, um endlich zu erfahren, wie es denn nun weitergeht. Genau das ist hier der Fall.' Münstersche Zeitung, 01.08.2011

'Eine bittersüße, aber auch tröstlich kluge Liebesgeschichte für einen literarisch köstlichen Sommer.' Heike Strate, Rheinische Post, 25.07.2011

'Ein bezaubernd schönes Buch, ein betörender Liebesroman, ein modernes Märchen.' Stefan Rammer, Passauer Neue Presse, 21.06.2011

'Amor Towles erzählt pfiffig und leidenschaftlich und zeigt seine Heimatstadt New York von so schönen Seiten, dass der Roman zum Sehnsuchtsort wird.' Susanne von Mach, 02.07.2011

'Selten nimmt einen ein Roman vom ersten Augenblick an so gefangen wie dieser ... Filmreife Schauplätze, pointierte Dialoge - in Eine Frage der Höflichkeit lebt das New York der dreißiger Jahre wieder auf!' Beate Berger, Vogue, April 2011 'Mit spritziger Verve kommt dieser stimmungsvolle Roman daher - edle Unterhaltungsliteratur in den Fußstapfen eines F. Scott Fitzgerald.' Annerose Kirchner, Ostthüringer Zeitung, 05.03.2011

'Ein brillanter Gesellschaftsroman, der den Vergleich mit den ganz Großen nicht scheuen muss.' Living, Juli-August 2011 'Ein schönes, melancholisches Buch über das Spiel des Zufalls und verpasste Chancen ... über die Illusionen der Jugend und die Ernüchterung durch die Realität.' Margarete von Schwarzkopf, NDR 1 Bücherwelt, 10.05.2011

'Ein mitreißender Gesellschaftsroman in Fitzgerald-Manier.' myself, Juni 2011

 

Stimmen aus dem Buchhandel

'Dieses Buch hat mein Herz zum Swingen gebracht!' Brigitte Drees, Buchhandlung Köhl, Erftstadt

'Absolut lesenswert! Macht mehr solcher schöner Bücher!' Gertrud Eden, Buchhandlung am Schloßpark, Bad Bentheim

'Klug, humorvoll - ein tolles Buch! Das empfehle ich unseren Kunden gern!' Susanne Kupetz, Morys Hofbuchhandlung, Filiale Villingen

'Bei diesem Buch stimmt einfach alles! Ein wunderschönes Cover mit einer schönen Schrifttype, ein stimmiger Buchtitel, Klappentext und ein toller Roman.' Monika Thoma, Thalia Buchhandlung im EEZ, Hamburg

 

List Taschenbuch (9. März 2012)

Ullstein Buchverlage GmbH
Presse und Kommunikation
Christine Heinrich (Leitung)
Friedrichstraße 126
10117 Berlin  presse@remove-this.ullstein-buchverlage.de