17.09.2012 07:02 Charakterstudie eines Mannes im freien Fall

Buch: Die eiskalte Jahreszeit der Liebe von Andrew Miller - Nominiert für den Booker Prize 2011

S. Fischer Verlag

Von: S. Fischer Verlag

Nick dachte, er kennt die Stadt. Seit vier Jahren arbeitet der junge, erfolgreiche Londoner Anwalt in Moskau. Abends trinkt er mit reichen Geschäftspartnern Wodka und führt ein etwas zielloses Leben. Doch mit Mascha verändert sich alles. Sie zeigt ihm, wie dunkel und glitzernd, berauschend und zynisch die Welt sein kann. Schäbige Nachtclubs und verlassene Datschas im eisigen Winter, das Leben als Drahtseilakt. Ein krimineller Mix aus Armut und Dekadenz, Sex, Enttäuschung und Betrug. Nick bemerkt nicht, wie er unaufhaltsam abgleitet in eine fatale Selbsttäuschung. Alles hat seinen Preis. Vor allem die Liebe.
A.D. Miller erzählt stilvoll und fesselnd, mit Blick für Details und einem unvergesslichen Gespür für Stimmungen, die nuancierte Charakterstudie eines Mannes im freien Fall. Geheimnisvoll schillernd, cool und brennend. Und sehr gefährlich.

»Ein elekrisierendes Debüt! Lässt einen überwältigt und süchtig zurück.« The Independent

»Stimmungsvoll und hart zugleich erzählt dieses Buch viel über ein Land, in dem andere Regeln gelten.«
BRIGITTE, Heft 21,19.9.2012

»Spannend wie ein Thriller!«
Cosmopolitan, September 2012

»Für Leser, die speziell an Russland interessiert sind, ist ›Die eiskalte Jahreszeit der Liebe‹ Pflichtlektüre, für alle anderen mindestens empfehlenswert.«
Ruhr Nachrichten, 27.8.2012

»Seine Beschreibungen sind äußerst detailreich und wirken authentisch: Moskauer Parallelwelten aus unfassbarem Luxus und bitterer Armut.«
WDR, Funkhaus Europa, 23.8.2012

A. D. Miller, Jahrgang 1974, studierte Literatur in Cambridge und Princeton. Er arbeitete für The Economist und war von 2004-2007 dessen Moskau-Korrespondent. Miller lebt mit seiner Familie in London. >Die eiskalte Jahreszeit der Liebe< war für den Booker-Preis nominiert und ein Bestseller in Großbritannien.

S. Fischer Verlag; 17. August 2012