12.03.2013 09:00 Über die Bücher und das Leben

Buch: "Die Autobiographien der anderen" - Antonio Tabucchi über Entstehungsgeschichte und dem Nachleben seiner Bücher

"Die Autobiographien der anderen" - Antonio Tabucchi über Entstehungsgeschichte und dem Nachleben seiner Bücher

(c) Hanser

Von: Hanser

Antonio Tabucchis persönlichstes Buch, das uns mitten in die Welt des unvergessenen Erzählers aus Italien führt. Geistreich erzählt der 2012 in seiner Wahlheimat Portugal verstorbene Schriftsteller von der Entstehungsgeschichte und dem Nachleben seiner Bücher - von der Begegnung mit dem Walfänger aus „Die Frau von Porto Pim“ bis zum Wiedersehen mit seinem verstorbenen Vater im Traum, aus dem das „Lissaboner Requiem“ entsteht. Auch in diesem wunderbaren autobiographischen Buch wandert Tabucchi auf dem schmalen Grat zwischen Realität und Phantasie. „Die Literatur“, schreibt er, „erzählt die Träume und bietet sie ihren eigenen Traumdeutern an: uns allen, den Lesern.“

 

Über den Autor:

Antonio Tabucchi (1943-2012), eine der bedeutendsten Stimmen der europäischen Literatur, war Autor von Romanen, Kurzgeschichten, Essays und Bühnenstücken und Herausgeber der italienischen Ausgabe der Werke Fernando Pessoas. Er lehrte Portugiesische Sprache und Literatur und schrieb für zahlreiche italienische und ausländische Zeitungen. Sein Werk wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, darunter der Premio Campiello, der Prix Médicis Etranger, der Prix Européen de Littérature und der Österreichische Staatspreis für Europäische Literatur. Bei Hanser erschienen u.a. Erklärt Pereira (1995), Lissabonner Requiem (2002), Es wird immer später (2002), Tristano stirbt (2005) und Die Zeit altert schnell (2010).

 

Pressestimmen:

WDR: http://www.wdr3.de/literatur/dieautobiographienderanderei104.html

 

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Kolbergerstrasse 22
D-81679 München
Internet: www.hanser.de
Email: verena.dammann@remove-this.hanser.de