26.06.2013 07:30 Ein schwerer Verlust

Buch: "Das Verschwiegene" - Die norwegische Literaturkritikerin Linn Ullmann über die lähmende Wirkung des Schweigens

Jede Familie hat ihre Geheimnisse

Jeder aus der Familie hatte eine eigene Beziehung zu Mille, die er vor den anderen verbirgt. Dann verschwindet sie spurlos. (c) Luchterhand / Random House

Von: Luchterhand / Random House

Jede Familie hat ihre Geheimnisse… aber manchmal entwickelt das Verschweigen eine zerstörerische Kraft.

In einer norwegischen Küstenstadt findet in einer nebligen Julinacht eine große Party statt. Jenny Brodal wird 75, und ihre Tochter Siri hat gegen den Willen ihrer Mutter ein Fest organisiert. Die weiße Holzvilla auf einer Anhöhe leuchtet in die Nacht, während die Gäste eintreffen und Jenny in ihrem Zimmer sitzt und nach zwanzigjähriger Abstinenz wieder zu trinken beginnt …

Wie jedes Jahr verbringen Siri, die in Oslo und an der Küste ein Restaurant führt, und ihr Mann Jon den Sommer hier, nur haben sie diesmal ein Kindermädchen für ihre beiden Töchter engagiert, weil Jon keine Zeit hat, sich um Liv und Alma zu kümmern: Er ist Schriftsteller und muss endlich sein überfälliges neues Buch abschließen. Mille, das Kindermädchen, ist 19 Jahre alt und hat vor, in diesem Sommer eine andere zu werden. Doch dann verschwindet Mille spurlos in dieser Nacht. Jeder aus der Familie hatte eine eigene Beziehung zu Mille, die er vor den anderen verbirgt. Ihr rätselhaftes Verschwinden rührt aber auch andere, tiefe Gefühle auf, nie vergessene Verletzungen, nie gelebte Sehnsüchte, Ängste und Unsicherheiten. Behutsam dringt Linn Ullmann in die Geschichte ihrer Figuren vor, trägt Schicht um Schicht der Fassade ab, bis wir ihnen so nahe kommen, dass wir verstehen, warum sie lügen und Alpträume haben, warum sie feige sind oder gemein. Sie bringt sie uns so nahe, dass wir uns selbst in ihnen erkennen.

 

Über die Autorin:

Linn Ullmann wurde 1966 in Oslo geboren. Sie studierte Englische Literatur an der New York University und kehrte nach zehn Jahren 1990 nach Oslo zurück, wo sie sich als Literaturkritikerin und Kolumnistin bei den norwegischen Zeitungen „Dagbladet“ und „Aftenposten“ einen Namen machte. Seit 1998 veröffentlichte Linn Ullmann mehrere Romane (darunter „Die Lügnerin“ und „Gnade“), die großen Anklang bei Presse und Lesern fanden und in 30 Sprachen übersetzt wurden. Linn Ullmann lebt mit Mann und Kindern in Oslo.

 

Pressestimmen:

Dradio:;

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/2139249/

Kulturradio:

http://www.kulturradio.de/rezensionen/buch/2013/linn-ullmann-das-verschwiegene.html

NDR:

http://www.ndr.de/kultur/literatur/buchtipps/dasverschwiegene101.html

 

Random House
Neumarkter Str. 28
81673 München

Internet:  www.randomhouse.de
Email: karsten.roesel@remove-this.luchterhand-verlag.de