21.10.2014 08:32 für querdenker

Aufbau von Internet Start ups: Zero to One - Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet

Buch Zero to One

Der US-Amerikaner Peter Thiel wurde durch frühe Investitionen in Unternehmen Paypal und Facebook zum zigfachen Millionär (c) Campus

Von: GFDK - Campus Verlag

Wir leben in einer technologischen Sackgasse. Zwar suggeriert die Globalisierung technischen Fortschritt, doch das vermeintlich Neue, sind vor allem Kopien des Bestehenden.

Peter Thiel, Silicon-Valley-Insider und in der Wirtschaftscommunity bestens bekannter Innovationstreiber ist überzeugt: Globalisierung ist kein Fortschritt, Konkurrenz ist schädlich und nur Monopole sind nachhaltig erfolgreich. Er zeigt: Wahre Innovation entsteht nicht horizontal, sondern sprunghaft – from Zero to One. Um die Zukunft zu erobern, reicht es nicht, der Beste zu sein. Gründer müssen aus dem Wettkampf des Immergleichen heraustreten und völlig neue Märkte erobern. Wie man wirklich Neues erfindet, enthüllt seine beeindruckende Anleitung zum visionären Querdenken. Ein Appell für einen Startup der ganzen Gesellschaft.

Jetzt im Buchhandel

Der US-Amerikaner Peter Thiel, Jahrgang 1967, mit deutschen Wurzeln wurde durch frühe Investitionen in Unternehmen Paypal und Facebook zum zigfachen Millionär. Thiel hat etliche Startups aufgebaut. Die FAZ bezeichnet Peter Thiel als »schräges Superhirn aus dem Internet«. Mit Sicherheit ist er einer der innovativsten Unternehmer im Silicon Valley – einer der reichsten dazu. Der erste Coup gelang Thiel mit dem Start-up PayPal. Er gründete einen Hedgefonds, war der erste Investor bei Facebook und fördert Gründer im Technologiebereich. Kurz: ein »Geschäftsmann mit Tiefgang« (SZ). Blake Masters ist Mitgründer des Technologie-Start-ups Judicata, hat in Stanford studiert und dort Thiels Vorlesungen gehört. In diesem Buch formuliert er seine Gedanken zu Firmengründungen und zur Zukunft der Gesellschaft.

Pressestimmen

12.09.2014 / Handelsblatt: Querdenken statt nachahmen "Thiels Ausführungen sind einleuchtend, erfrischend radikal und immer dann besonders stark, wenn der Querdenker mit den Gewissheiten von Silicon Valley abrechnet." Britta Weddeling

17.09.2014 / Manager Magazin Online: Schönes neues Monopol "Ein Lehrstück für Unternehmer."

18.09.2014 / Die Zeit: Funkelnder Kapitalismus "Seine Neugier, seine Lust am politisch Inkorrekten, seine Fähigkeit, zwischen den Denkebenen hin- und herzuspringen - all das gehört zu Thiels Mosaik vom besseren Kapitalismus. Um es zu verstehen, muss man nicht bei seinen Antworten anfangen, sondern bei ihm selbst." Uwe Jean Heuser

22.09.2014 / Handelsblatt Online: "Wir wollten fliegende Autos, sie gaben uns 140 Zeichen" "Eine phantastische Gelegenheit, in die Ideenwelt Thiels einzutauchen, auch wenn man nicht zufällig das Glück hat, den scharfen Kritiker des Bildungssystems im Hörsaal zu erleben."

24.09.2014 / Capital.de: Peter Thiels Leitfaden für Visionäre "Investor Peter Thiel hat ein Plädoyer für Querdenker geschrieben. Es ist eine raffinierte Aufforderung zur Gründung einer Firma."

26.09.2014 / faz.net: Ein Monopol ist keine Krankheit "In seinem Buch wendet sichThiel vor allem gegen das Dogma, allein der Wettbewerb treibe den Kapitalismus voran. Und sein Lob der Monopole hat Charme." Tillmann Neuscheler

27.09.2014 / Spiegel Online: "In Deutschland herrscht Angst vor dem Erfolg" "Konkurrenz ist schlecht. Monopole sind gut. Echter Fortschritt entsteht nicht dort, wo sich Menschen gegeneinander durchsetzen müssen. Sondern dort, wo Menschen sich dem Wettbewerb entziehen. Wo sie den Mut zu eigenen Ideen haben, die sich nicht leicht kopieren lassen." Christian Rickens über die Buchvorstellung "Zero to One" in Hamburg

01.10.2014 / Manager Magazin: Zurück in die Zukunft "Eine Ansammlung provokanter Thesen, ein rasanter Mix aus Gesellschaftskritik, ökonomischer Theorie und Handbuch zum glücklichen Unternehmerdasein. (Das Buch) hat das Zeug dazu, nicht nur das Tal der Technikrevoluzzer in helle Aufregung zu versetzen."

03.10.2014 / Tages-Anzeiger: Der Starinvestor und seine Tirade gegen den Wettbewerb "Eiin Buch über den technischen Fortschritt. Es ist ein Kampf gegen das Dogma, der Kapitalismus lebe vom harten Wettbewerb."

05.10.2014 / Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Der Freidenker aus dem Silicon Valley "Ein Buch ... das es in sich hat." Corinna Budras

12.10.2014 / Handelsblatt Online: Zero to One "Selten stand auf 200 dünnen Seiten so viel Lesenswertes."

Campus Verlag September 2014