11.01.2014 09:00 Eine Leseperformance von Markus Grimm

Würzburg: Wilhelm Leibl – ein (kraftgenialisches) Leben ohne Kompromisse im Museum im Kulturspeicher

markus grimm ausstellung wuerzburg

Markus Grimm erweckt Wilhelm Leibl zum Leben; (c) Museum im Kulturspeicher

Von: GFDK - Museum im Kulturspeicher

Am Sonntag, den 19. Januar und am Sonntag den 9. Februar 2014 jeweils um 18.30 Uhr lädt das Museum im Kulturspeicher im Rahmen der Ausstellung „Rein malerisch“ – Wilhelm Leibl und sein Kreis ein zu einem besonderen Abend mit Kunst, Literatur und Wein.

Museum im Kulturspeicher

Markus Grimm erweckt Wilhelm Leibl zum Leben. Mit Hilfe von Leibls Briefwechsel verlebendigt er das Leben des genialen Malers, bärenstarken Gewichthebers, leidenschaftlichen Jägers und treuen Freundes. Bei allen Facetten seiner Persönlichkeit folgt seine Biographie jedoch einem Leitmotiv: der absoluten Ergebenheit an seine Malerei und der Kompromisslosigkeit, mit der Leibl seine künstlerischen Ideen verfocht.

Eine Leseperformance von Markus Grimm

Eine bedeutende Rolle in Leibls Briefen an seine Familie spielt das Kulinarische: Er liebte gutes Essen und guten Wein und kehrte mit seiner Familie im Würzburger Bürgerspital ein. So soll auch an diesem Abend im Museum im Kulturspeicher der Wein einen Platz haben: Das Bürgerspital lädt zu einem Begrüßungstrunk, und im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, bei einem Glas zum kleinen Preis über Leibl, Malerei und das Leben zu plaudern.

presse.kulturspeicher@stadt.wuerzburg.de