20.03.2014 09:56 Zum tot von Prof. Dr. Markus Brüderlin

In memoriam Prof. Dr. Markus Brüderlin in der Staatsgalerie Stuttgart

Prof. Dr. Markus Bruederlin, Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg ist überraschend gestorben.

Prof. Dr. Markus Brüderlin, Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg ist überraschend gestorben. Foto (c) stadtbibliothekwolfsburg

Von: GFDK - Redaktion

Aus dem Leben gerissen. - Am 16. März 2014 ist Markus Brüderlin, der Direktor des Kunstmuseum Wolfsburg, für alle überraschend verstorben. Der zurückhaltend auftretende Schweitzer wurde 1958 in Basel geboren. Brüderlin war in der Kunstszene ein international gefragter Berater und galt als äußerst kompetent.

Markus Brüderlin war unter anderem Herausgeber und Autor vieler kunsthistorischer Publikationen und Gründer des Kunstraums Wien und der Zeitschrift Springer.

Kunst & Textil
Stoff als Material und Idee in der Moderne von Klimt bis heute

"Bei der vorliegenden Erkundung der Bedeutung des Textilen geht es auch um eine Art ‚Neulesung‘ der Geschichte der modernen Kunst vom Jugendstil bis heute".
Mit diesen Worten skizzierte der Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg, Markus Brüderlin, sein global angelegtes Ausstellungsprojekt, das charakteristisch für sein Schaffen ist.

Ausstellung in Stuttgart

Markus Brüderlin hat an diesem anspruchsvollen Konzept jahrelang gearbeitet und gemeinsam mit uns »Kunst und Textil« für die Stirling-Halle in Stuttgart adaptiert“. Prof. Dr. Christiane Lange, Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart, ist tief betroffen von der Nachricht vom Tode ihres Kollegen. „Inmitten der letzten Vorbereitungen ereilte uns die Mitteilung vom allzu frühen Tod von Markus Brüderlin. Dies erfüllt uns mit tiefer Trauer.

Als Mensch und als ausgezeichneter Wissenschaftler hinterlässt er eine große Lücke. Ihm zum Andenken widmen wir diese Ausstellung.“

Die Präsentation mit rund 100 Werken von 41 Künstlern wird ab 21.3.2014 in der Staatsgalerie Stuttgart zu sehen sein. Sie führt eindrücklich vor Augen, was das Textile – gleichermaßen als Material wie als Idee – für die Bildende Kunst bis heute bedeutet.

21.3.2014–22.6.2014 in der Staatsgalerie Stuttgart

Weiterführende Links:
http://www.staatsgalerie.de/