09.06.2015 09:01 AUKTIONEN VOM 18. UND 19. JUNI 2015

Höhepunkte in Bern - Kunstwerke des 19. bis 21. Jahrhunderts, Auktionsreihe der Galerie Kornfeld

Giovanni Giacometti, Fruehlingslandschaft

Moderne Kunst, Teil I, Kat. Nr. 47, Giovanni Giacometti, Frühlingslandschaft, Öl auf Leinwand 1926, Schätzung: CHF 350'000.- Fotoquelle alle Bilder/ Galerie Kornfeld

Ferdinand Hodler, Genfersee mit Jura

Moderne Kunst, Teil I, Nr. 71, Ferdinand Hodler, Genfersee mit Jura, Öl auf Leinwand, Um 1908, Schätzung: CHF 1'500'000.-

Ernst Ludwig Kirchner, Rotes Haus - Roter Januar

Moderne Kunst, Teil I, Kat. Nr. 78, Ernst Ludwig Kirchner, Rotes Haus - Roter Januar, Öl auf Leinwand, 1909, Schätzung: CHF 800'000.-

Edvard Munch, Frauen am Meeresufer

Moderne Kunst, Teil I, Kat. Nr. 122 Edvard Munch, Frauen am Meeresufer - Two Women on the Shore, Farbiger Holzschnitt, 1898, überarbeitet 1917, Schätzung: CHF 600'000.-

Robert Rauschenberg, Tower Terrain

Moderne Kunst, Teil I, Kat. Nr. 146, Robert Rauschenberg, Tower Terrain (Spread), Mixed media 1978, Schätzung: CHF 125'000.-

Von: Redaktion GFDK

Große Kunstauktion in Bern. Die Kataloge für die kommende Auktionsreihe sind nun auch  erschienen. Wir wollen ihnen einige Höhepunkte vorstellen und ihr interesse wecken. Am 18. und 19. Juni 2015, parallel zur Kunstmesse ART Basel, werden in Bern Kunstwerke des 19. bis 21. Jahrhunderts (Auktion 264) sowie erlesene Blätter aus dem Bereich Graphik und Handzeichnungen alter Meister (Auktion 263) angeboten.

AUKTIONEN VOM 18. UND 19. JUNI 2015

Aus dem Bereich der Schweizer Kunst möchten wir eine grössere Gruppe von Ölgemälden, Aquarellen und Zeichnungen von Giovanni Giacometti aus einer bedeutenden Schweizer Privatsammlung hervorheben. Es werden aber auch wesentliche Ölgemälde von Cuno Amiet, Frank Buchser, Augusto Giacometti oder Félix Vallotton angeboten. Besonders erwähnenswert ist Ferdinand Hodlers “Genfersee mit Jura“ von um 1908.

Auch der deutsche Expressionismus ist vertreten

Der deutsche Expressionismus wird von einem wichtigen, frühen Ölgemälde von Ernst Ludwig Kirchner angeführt, gefolgt von einzigartigen Arbeiten auf Papier von Franz Marc, Käthe Kollwitz und Erich Heckel. Im Bereich der internationalen Kunst sind sicherlich auch das frühe Ölgemälde von Paul Cézanne, sechs klein- bis mittelformatige Gemälde von Marc Chagall, zwei Zeichnungen von Gustav Klimt oder ein sehr schönes Ensemble von Zeichnungen von Alberto Giacometti zu erwähnen.

Aussergewöhnlich sind sicherlich auch die farbintensiven Originalgraphiken von Edvard Munch. Zudem ist ein feines Ensemble an Aquarellen, Zeichnungen, frühen Graphiken von Paul Klee und eine grössere Gruppe von teilweise seltenen Graphiken von Picasso im Angebot.

Francisco de Goya ist u.a. mit einem Probedruck aus den “Desastres de la Guerra“ und dem sensationellen, bislang unbekannt gebliebenen Abzug der “Landschaft mit Bäumen, Felsen und Gebäuden“ vertreten. Mehrere Holzschnitte von Albrecht Dürer, Kupferstiche von Martin Schongauer und Radierungen von Rembrandt bilden die Basis für die Auktion “Alter Meister“.

Besonders stark vertreten ist die italienische Graphik des 18. Jahr-hunderts, u.a. die Folge der vier Stiche von Gianfrancesco Costa, alle im I. Zustand. Die selten komplett vorkommende Folge von Canalettos “Vedute, altre prese da i luoghi...“ kommt in der 1. Ausgabe auf den Markt – bei uns kann sie im Juni erworben werden.

Ecole de Paris

Eine besonders vielfältige Gruppe mit Werken der “Ecole de Paris“, eine grosse Assemblage von Robert Rauschenberg, Arbeiten auf Papier von Gerhard Richter, Georg Baselitz, Martin Kippenberger und Maria Lassnig bereichern das Angebot von Kunst nach 1950 und Gegenwartskunst.

Die Kataloge sind online auf unserer Homepage www.kornfeld.ch abrufbar; gerne schicken wir Ihnen auf Wunsch eine gedruckte Ausgabe zu.

Termine
Die nächsten Auktionen finden am 18. und 19. Juni 2015 parallel zur ART BASEL statt.

Auktion 264 - Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, Teil I
160 ausgewählte Werke
Auktion am Freitag, 19. Juni
(Sitzplatzreservierung erforderlich)

Auktion 264 - Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, Teil II
Gemälde, Zeichnungen, Druckgraphik und Skulpturen des 19. und 20. Jahrhunderts sowie zeitgenössische Kunst
Auktion am Donnerstag 18. Juni

Auktion 263 - Alte Meister
Graphik und Handzeichnungen alter Meister
Auktion am Freitag, 19. Juni

 

Die Galerie Kornfeld ist Partner von Art Loss Register. Sämtliche Gegenstände in ihren Auktionen, sofern sie eindeutig identifizierbar sind und einen Schätzwert von mindestens Euro 1'000.- haben, werden vor der Versteigerung mit dem Datenbankbestand des Registers individuell abgeglichen.

Gebote
Sie können Gebote persönlich in den Auktionen und schriftlich unterbreiten, oder am Telefon mitbieten. Gebote in elektronischer Form (E-Mail oder Internet) sind nicht möglich.

Erstmaliger Bieter
Die Galerie Kornfeld nimmt das mündliche, schriftliche oder telefonische Gebot eines ihr nicht bekannten Bieters nur dann entgegen, wenn dieser der Galerie Kornfeld vor Beginn der Auktion schriftlich ausreichende finanzielle Referenzen bzw. Garantien bekannt gibt. Für Fragen zu diesem Thema kontaktieren Sie uns bitte.

Bieternummer
Persönlich anwesende Bieter legitimieren sich rechtzeitig vor der Auktion und beziehen eine Bieternummer. Bieter, die schriftliche oder telefonische Gebote abgeben wollen, erhalten von der Galerie Kornfeld eine Bieternummer zugewiesen. Ohne Bieternummer ist die Teilnahme an der Auktion nicht möglich.

Schriftliche Gebote
Bieter, die ein schriftliches Gebot abgeben wollen, senden dieses vor der Auktion unter Angabe des Kunstwerks mit Katalognummer und Katalogbezeichnung (Name des Künstlers, Titel und Technik) und unter Nennung des maximalen Zuschlagspreises pro Katalognummer komplett ausgefüllt und unterschrieben per Post oder Fax an die Galerie Kornfeld.

Bitte verwenden Sie hierzu das dem Katalog beiliegende Formular oder das im Internet bereitgestellte PDF-Formular für schriftiche Aufträge. Der Auftrag muss spätestens bis 18 Uhr am Vortag der jeweiligen Auktion bei der Galerie Kornfeld eintreffen. Im Zweifelsfall ist die Katalogbezeichnung massgeblich. Die Galerie Kornfeld haftet nicht für die Folgen unklarer, unvollständiger oder missverständlicher Instruktionen. Aufträge können nicht annulliert werden.

Telefonische Gebote
Bieter, die am Telefon zu bieten wünschen, senden ihren Antrag vor der Auktion unter Angabe des Kunstwerkes mit Katalognummer und Katalogbezeichnung (Name des Künstlers, Titel und Technik) und unter Nennung der Telefonnummer, unter der sie zum Zeitpunkt der Auktion erreichbar sind, komplett ausgefüllt und unterschrieben per Post oder Fax an die Galerie Kornfeld. Bitte verwenden Sie hierzu das im Internet bereitgestellte PDF-Formular für Telefonaufträge.

Der Auftrag muss spätestens bis 18 Uhr am Vortag der jeweiligen Auktion bei der Galerie Kornfeld eintreffen. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Galerie Kornfeld ruft den Bieter während der Auktion an und führt auf seine Weisung hin die Gebote im Saal für ihn aus. Die Galerie Kornfeld haftet nicht für das Zustandekommen oder die Aufrechterhaltung der telefonischen Verbindung und für die Folgen unklarer, unvollständiger oder missverständlicher Instruktionen. Mit dem Auftrag zum telefonischen Gebot erklärt sich der Kunde mit der Aufzeichnung von Telefongesprächen einverstanden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Telefongebote für Katalognummern mit einer Schätzung unter CHF 5'000 nicht berücksichtigen können. Darüber hinaus ersuchen wir Sie, alle Katalognummern, für die Sie telefonisch zu bieten wünschen auf Ihrem Telefonauftrag zu nennen.

Vertretung Dritter
Sie können auch eine Person Ihres Vertrauens damit beauftragen, Gebote für Sie abzugeben.

Haftung
Jeder Bieter verpflichtet sich mit seinem Gebot persönlich, auch dann, wenn er beim Bezug der Bieternummer bekannt gibt, in Vertretung eines Dritten zu handeln. Der Bezug einer Bieternummer und jedes persönliche, schriftliche oder telefonische Gebot schliessen die Anerkennung der Auktionsbedingungen ein.

Gebote durch die Galerie Kornfeld
Die Galerie Kornfeld behält sich das Recht vor, zur Ausführung von Kaufaufträgen Dritter, zum Zweck eines eigenen Ankaufs oder zur Wahrung von Verkaufslimiten selbst mitzubieten.

Kaufpreis
Der Kaufpreis zuzüglich des entsprechenden Aufgeldes und der Mehrwertsteuer (MWST) ist nach dem Zuschlag fällig und nach der Auktion in Schweizer Währung zahlbar. Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Umlagen, wie Verpackung, Transport und Versicherung, werden separat in Rechnung gestellt.

Mehrwertsteuer (MWST)
Die Galerie Kornfeld stellt dem Käufer die MWST gemäss den gesetzlichen Bestimmungen und den Vorschriften der Eidgenössischen Steuerverwaltung in Rechnung. Für weitere Details hierzu konsultieren Sie bitte die Regelungen in den Auktionsbedingungen unter III. Mehrwertsteuer (MWST).
ein.

Galerie Kornfeld
Laupenstrasse 41
3008 Bern / Schweiz
Tel  +41 (0)31 381 46 73
Fax +41 (0)31 382 18 91
galerie@kornfeld.ch

Weiterführende Links:
http://www.kornfeld.ch