01.07.2016 07:05 kunst in köln

HJ Linden – Neue High Heels-Installationen

FLOWER MIRROR

Durch artfremde Materialien – dies ist sein Arbeitsstil – gibt der Künstler HJ Linden der jeweiligen Sichtweise immer wieder eine andere Richtung. Alle Bilder (c) HJ Linden

GOLDEN MIRRORJAPANESE GARDEN
Von: GFDK - Redaktion

Nach der Inszenierung von GLOBAL WARMING – Breite 5,40 m x Höhe 3,00 m, sein bisher größtes Triptychon – kommt der Kölner Künstler HJ Linden mit seinen High Heels-Installationen an die Öffentlichkeit. Die außergewöhnlichen 3D-Edel-stahl-Spiegelinstallationen sind im Kontext zu seinem Natur und Raum schaffen durch das Plant Community Concept zu interpretieren. Es sind jeweils Unikate.

Durch artfremde Materialien – dies ist sein Arbeitsstil – gibt er der jeweiligen Sichtweise immer wieder eine andere Richtung. Es sind fraktal anmutende Blütendarstellungen, geformt aus High Heels. Mit FLOWER MIRROR, GOLDEN MIRROR und JAPANESE GARDEN startet er die neue Linie. Wie sie sich fortsetzen wird, kann HJ Linden noch nicht sagen.

Erkenntnisgewinn beim Betrachten dieser Installationen wäre ein gewünschtes Ziel des Künstlers. Die physische Erfahrung mit einem Kunstwerk besitzt eine eigene Signifikanz, die nur vor Ort der Präsentation zu erfahren ist.

Um den Exponaten schon einmal näher zu kommen, gibt es auf YouTube oder vimeo einen i-Movie-Film zu sehen. Wer es ganz genau wissen will, kann nach Absprache eine Besichtigung in seinem Show Room in Köln vor Ort planen.

Bildbeschreibungen

FLOWER MIRROR

Mit einem Zusammenspiel von Spiegelungen und über 5.000 Swarovski Crystals in einer weißgold-verfassten Umrandung spricht die Installation für sich. Sie nimmt außerdem die Spiegeleffekte des Umfeldes auf, dadurch ändert sich ständig die optische Wahrnehmung. Die hierauf montierten High Heels mit einem speziellen floralen Design geben der Installation ihren speziellen Charakter. Somit sendet sie dem Betrachter eine immer wieder andere Botschaft.

Maße: Breite 90 cm x Höhe 90 cm x Tiefe 5 cm

GOLDEN MIRROR

Die mit 24 Karat vergoldete Untergrundfläche steht kontrovers zu dem spiegelnden Edelstahl, wie auch gleichermaßen zur teilvergoldeten Umrandung. Der Effekt des Bicolors steht im Spannungsfeld zur Anordnung der schwarzen High Heels zum fraktal anmutenden Blütenmuster. 260 Crystals setzen ein weiteres Highlight auf die Gesamtkomposition.

Maße: Breite 90 cm x Höhe 90 cm x Tiefe 5 cm

JAPANESE GARDEN

In einer außergewöhnlichen Interpretation kann der Betrachter sich Inspirationen holen. Der Edelstahl interpretiert eine Pflanzenstruktur, Pflanzen als ein Element für japanische Gärten. Der original Schiefergrund steht für Stein und die ca. 500 Swarovski Crystals in 3 verschiedenen Farbtönen für Wasser und Pflanzen. Die außergewöhnlichen High Heels ergänzen sich in der Komposition zueinander.

Maße: Breite 90 cm x Höhe 90 cm x Tiefe 5 cm

396 Wörter, 2.725 Zeichen m.L., 56 Zeilen – max. 72 Anschläge

Gallerie-kontakt:

Renate Counen

LINDEN CORPORATE ART GALLERY

Villa Vorster, Unter den Ulmen 148

50968 Köln-Marienburg

Tel. 0221/75 21 06-0

Fax 0221/75 21 06-20

office@linden-corporate-art-gallery.eu

www.linden-corporate-art-gallery.eu