12.04.2012 07:10 Frankfurter Kunstverein

Frankfurt - „Wer macht die Ordnung?“ – Abschlusspräsentation von SCHULSTUDIO #8 im ATELIERFRANKFURT

(c) FKV Schulstudio im ATELIER FRANKFURT

Von: Julia Wittwer

Zur Abschlusspräsentation von SCHULSTUDIO #8 „Wer macht die Ordnung?“ zeigen Schülerinnen und Schüler am 20. April um 19 Uhr im ATELIERFRANKFURT eigene künstlerische Arbeiten. Diese sind in den vergangenen zwei Monaten in Auseinandersetzung mit dem Thema der letzten Ausstellung des Frankfurter Kunstvereins „Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen“ entstanden.

Mit zehn Kursen verschiedener Frankfurter Schulen beteiligten sich so viele Gruppen wie nie zuvor an einem Vermittlungsprojekt im Rahmen von SCHULSTUDIO.

Ausgangspunkt für die Projektarbeit waren die in der Ausstellung gezeigten künstlerischen Positionen aus den Bereichen Kunstgeschichte, zeitgenössische bildende Kunst und Performance, die eine Bandbreite ganz unterschiedlicher Formen von „Demonstrationen“ präsentierten.

Diese unterschiedlichen Ausdrucksformen regten die Schülergruppen zur Diskussion an und dienten als ständiger Referenzrahmen für ihre eigene praktische Arbeit. Sie stellten während der Workshops Überlegungen an, wie eigene Botschaften – ob politische oder persönliche Themen betreffend – im öffentlichen Raum artikuliert werden könnten.

Dabei entstanden Performances in der Form von Kundgebungen, sowie Fotoarbeiten, Texte, Sticker oder auch Plakate. Die Auswahl der
zur Abschlusspräsentation gezeigten Arbeiten und die Form der Präsentation
erarbeiteten die teilnehmenden Schülergruppen gemeinsam.


Das Vermittlungsprojekt SCHULSTUDIO des Frankfurter Kunstvereins richtet sich an OberstufenschülerInnen und führt in Kooperation mit Schulen aus der Region Projekte durch, die sich thematisch auf die laufenden Ausstellungen beziehen. Betreut wird das Programm von den Kunstvermittlerinnen Susanne Hesse-Badibanga und Katja Schöwel in enger Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Kunstverein und beteiligten Künstlern.


SCHULSTUDIO ist nominiert für den BKM-Preis für Kulturelle Bildung 2012 und wird von der Aventis Foundation im Rahmen ihrer Kulturinitiative „eXperimente“
unterstützt.


Termin: Freitag, 20. April 2012, 19 Uhr
Ort: ATELIERFRANKFURT e. V., Hohenstaufenstraße 13-25, Frankfurt
Eintritt frei


PRESSEKONTAKT:

Julia Wittwer (Leitung PR)
Frankfurter Kunstverein, Steinernes Haus am Römerberg,
Markt 44, 60311 Frankfurt am Main
Tel.: +49.69.219314-30, Fax: +49.69.219314-11
E-Mail: presse@fkv.de, www.fkv.de