09.06.2016 01:15 Carola Pascholds Werk

Carola Paschold arbeitet, denkt und fühlt am Puls der Zeit

Carola Pascholds Werk

Carola Pascholds Werk, das Zeitgeschehen pur und Zeugnis der Schnelllebigkeit unserer Zeit ist, findet in der Werkreihe „New York“ einen adäquaten Ausdruck.

Von: GFDK - Dr. Klaudia Nebelin

Die Düsseldorfer Künstlerin Carola Paschold zeigt Ölgemälde  aus den Werkzyklen Portrait und New York in der Galerie Luzia Sassen. Pascholds Werke bestechen seit jeher durch ihre kompositorische Eigenleistung und handwerklichen Perfektionismus. 

Carola Paschold arbeitet, denkt und fühlt am Puls der Zeit. Sämtliche Werke sind frei Hand geschaffen – ja, zum Teil auf Anregung durch fotografische Vorlagen, aber nie ausgehend vom Fotodruck. Die Idee, die Pascholds Arbeiten zugrunde liegt, zeigt etwas Neues auf, das eher der Postmoderne und der Auffassung vom Verhältnis von Malerei und Fotografie zugeordnet werden kann. 

Ihre Gemälde konterkarieren fotorealistische Malerei, indem Paschold mit den Mitteln der Malerei deren illusionistische Funktion der Wirklichkeitsdarstellung bricht und sie in ihren aktuellen Arbeiten bis zur Unkenntlichkeit verfremdet und abstrahiert. 

Es entsteht eine autonome Wirklichkeit des Bildes. In Carola Pascholds NY-Arbeiten erhält die kompositorische Eigenleistung ein immer stärkeres Gewicht. Ihr Werk, das Zeitgeschehen pur und Zeugnis der Schnelllebigkeit unserer Zeit ist, findet in der Werkreihe „New York“ einen adäquaten Ausdruck.

Ihre Arbeiten spiegeln die Faszination, die NY auf Menschen ausüben kann. Sie zeigen die Kreativität, Dynamik und vor allem die Energie, die in dieser Stadt zu spüren ist. Formal verwendet sie Gestaltungsmittel, die-wenn man den Vergleich sucht-zur neuen POP ART führen. Gleichzeitig finden sich aber auch Einflüsse der Street Art. 

Doch unter dem Strich steht: Dies ist Carola Pascholds ganz und gar eigener Stil-ein unverwechselbarer, individueller und eigenwilliger künstlerischer Ausdruck. 

Dr. Klaudia Nebelin

Carola Paschold in Rheydt/MG geboren, lebt und arbeitet in Düsseldorf. Die Diplom Designerin studierte an der HS Düsseldorf bei Prof. Rudi Assmann studiert und ist seit 1998 als professionelle, bildende Künstlerin bei der IGBK in Berlin anerkannt.

Im Künstlerverein Malkasten Düsseldorf, im BBK Düsseldorf und Köln sowie in der GEDOK A 46 ist sie seit Jahren offizielles Mitglied, außerdem eingetragen in das Künstlerverzeichnis der Stadt Düsseldorf. Zahlreiche Ausstellungen und Kunstmessen in den vergangenen Jahren zeigen ihre künstlerische Aktivität.

Eine Auswahl:

2016: Work & Women Frauenmuseum Bonn 04.-10.2016; Einzelausstellung Galerie Luzia Sassen Köln 06.2016; Schöne, böse Bilder - Kunstpreis Ausstellung Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, Jury: Prof. Dr. Götz Adriani, Vorstand der Stiftung der Kunsthalle Tübingen - Dr. Brigitte Baumstark, Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe - Prof. Erwin Gross, Rektor der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe - Prof. Dr. Pia Müller- Tamm, Direktorin der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe 03.2016;

2015: 25. Kunstmesse Frauenmuseum Bonn; ART FAIR Köln - Galerie Luzia Sassen Köln; Künstlermesse Vernissage-Atelier Schloss Schwetzingen ; Galerie Luzia Sassen Köln; Galerie Heidefeld Krefeld; Einzelausstellung- Art In Business/ Greisbach Düsseldorf; Kunstauktion Round Table 13 München; Kunstauktion Artessen Round Table 26;

2014: Gabriele Münter Ausstellung- Frauenmuseum Bonn; Jurierte 24. Kunstmesse Frauenmuseum Bonn; Affordable ART FAIR Hamburg- Galerie Sassen ; Galerie Sassen Bonn; Jurierte Künstlermesse Vernissage-Atelier Schloss Schwetzingen; Galerie Sassen Kabelmetal Windeck ; Carola Paschold im TV- WDR- Lokalzeit Düsseldorf- Kunstpunkte ; Jurierte Künstlermesse Vernissage-Atelier Neues Schloss Meersburg, Galerie Heidefeld & Partner Krefeld; Einzelausstellung - Leg's Try To Talk With… Ballhaus Düsseldorf;

2013: Carola Paschold im TV- WDR- Lokalzeit Düsseldorf- Kunstpunkte, Jurierte 23. Kunstmesse Frauenmuseum, Bonn, Jurierte Künstlermesse Vernissage-Atelier Frankfurt am Main, Gemeinschaftsausstellung Galerie Heidefeld & Partner Krefeld, Kunstauktion Round Table 13 München; Jurierte Künstlermesse Vernissage-Atelier Schloss Schwetzingen, Kunstpunkte Düsseldorf,Zwischenräume - Kunstpreis Ausstellung Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe,; ART Innsbruck ;

2012: 22. Kunstmesse Frauenmuseum Bonn; Das kleine Format Künstlerverein Malkasten Düsseldorf; Kunstauktion Round Table 13 München; Künstlermesse Vernissage-Atelier Schloss Schwetzingen; Der historistische Blick. 200 Jahre Fortschritt. Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, Karlsruhe;

2011: Bitte: Klatschen 15 Jahre GEDOK A 46 Glashaus Düsseldorf; Women‘s Art 2011 Galerie Heidefeld & Partner Krefeld; Kunstauktion Artessen Round Table 26 Zeche Zollverein Essen; 2010: Ankaufssitzung Kunstbeirat Deutscher Bundestag Berlin; HanseArt Bremen; Haut BBK Kunstforum Düsseldorf; Kunstauktion Artessen Round Table 26 Zeche Zollverein Essen; Ausstellung FebruArt, BBK Kunstforum Düsseldorf; 2009 GEDOK A 46 Frauenmuseum Bonn; 2006 Städtische Galerie St. Cyr sur Mer, Côte d‘Azur Frankreich.

Zur Ausstellungseröffnung laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Am Freitag, den 03. Juni 2016 von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Ausstellungsdauer: 04.06. bis 28.06.2016

galerie luzia sassen

Luxemburger Str. 345 | 50939 Köln | Germany

Tel.: +49 172 25 32 720 | Tel.: +49 2248 44 53 45 | Fax: +49 2248 44 53 46

Mi. - Fr. 14 bis 19 Uhr | Sa. 10 bis 14 Uhr | Di. gerne nach Vereinbarung

 

Carola Paschold 

contemporary fine art

Schanzenstrasse 60

40549 Düsseldorf

0211 93899718

0177 8880898

mail@carola-paschold-kunst.de

www.carola-paschold-kunst.de

 

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft