13.03.2013 07:40 Aachener Suermondt-Ludwig-Museum

Ausstellung „Made in Utrecht – Meisterwerke mittelalterlicher Bildhauerkunst 1430-1530“ in Aachen vom 14. März bis zum 16. Juni 2013

Ausstellung „Made in Utrecht – Meisterwerke mittelalterlicher Bildhauerkunst 1430-1530“ in Aachen vom 14. März bis zum 16. Juni 2013

Bild 1: © Riksantikvaren, Foto: Arve Kjersheim

Bild 2: ©Foto: Antje Voigt

Bild 3: Foto: Museum Catharijneconvent, Ruben de Heer

Von: Evelin Wölk

Das Aachener Suermondt-Ludwig-Museum zeigt vom 14. März bis zum 16. Juni die Ausstellung „Made in Utrecht – Meisterwerke mittelalterlicher Bildhauerkunst 1430-1530“. Utrecht ist den meisten Kunstliebhabern heute als Heimat der Caravaggisten des 17. Jahrhunderts wohlbekannt. Weniger bekannt ist, dass die niederländische Stadt im späten Mittelalter zu den wichtigsten Zentren der Bildhauerkunst zählte. Gemeinsam mit dem Museum Catharineconvent Utrecht hat das Suermondt-Ludwig-Museum Pionierarbeit geleistet und einen Schatz gehoben, der einst – während des sogenannten Bildersturms – unter Schutt und Asche begraben worden war.

Jetzt wurden erstmals rund 90 Meisterwerke aus Stein, Holz und Pfeifenton zusammengetragen, die jene gewalttätige Zeit überdauerten. Die Leihgaben stammen aus Utrechter Sammlungen, aus Kirchen und Privatsammlungen sowie beispielsweise aus den Staatlichen Museen zu Berlin, dem Amsterdamer Rijksmuseum, dem Londoner Victoria and Albert Museum, dem Pariser Musée National du Moyen Age und dem Pariser Musée du Louvre. Die große Sonderschau in Aachen ermöglicht spannende Vergleiche und Gegenüberstellungen der Utrechter Plastiken mit Skulpturen aus den wichtigsten weiteren Zentren mittelalterlicher Bildhauerkunst. Das Suermondt-Ludwig-Museum besitzt eine der bedeutendsten mittelalterlichen Skulpturensammlungen Deutschlands.

presse@made-in-utrecht.de

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten ausführlichen Pressemitteilung und unter www.made-in-utrecht.de .