05.12.2013 08:00 Projektraum

Ausstellung in Wiesbaden: Phillip Goldbach - Read Only Memory

Phillip Goldbach ausstellung wiesbaden

In heutigen Computern sind ROMs nur noch für wenige vitale Informationen reserviert; Bildersturm, Holzschnitt aus einer Flugschrift, Verfasser, Druckort und Drucker unbekannt, um 1526

Von: GFDK - Museum Wiesbaden

Ein Festwertspeicher oder ROM (engl. read-only memory) ist ein Speicher, dessen Information nur gelesen werden kann und auf den keine Daten mehr geschrieben werden. Anders als ein normaler digitaler Speicherchip erhält er seinen Inhalt bei der Herstellung physisch fest implementiert.

Ausstellung in Wiesbaden

In heutigen Computern sind ROMs nur noch für wenige vitale Informationen reserviert: etwa das BIOS (griech. Leben, engl. basic input/output system) auf der Hauptplatine.

Phillip Goldbach - Read Only Memoryim Museum Wiesbaden

In zwei neuen Arbeiten, die Philipp Goldbach (*1978) für Projektraum und Sammlung des Museums Wiesbaden entwickelt hat, wird der Read Only Memory zum Reflexionsmodell
für Formen wie Inhalte von Wissensbewahrung, die nicht substituierbar sind.

Freunde der Kunst

Katalogpräsentation und Künstlergespräch am 20. Februar 2014 um 19:00 Uhr.


annika.haas[at]museum-wiesbaden.de