21.09.2014 08:00 Mumok

Ausstellung in Wien: COSIMA VON BONIN. HIPPIES USE SIDE DOOR. DAS JAHR 2014 HAT EIN RAD AB

COSIMA VON BONIN ausstellung

Mit über 100 Arbeiten ein groß angelegter Überblick über das Werk der 1962 in Mombasa, Kenia geborenen Künstlerin; Bild 1: Courtesy Galerie Buchholz, Berlin/Cologne, Photo: Markus Tretter

ausstellung wien

Bild 2: Courtesy Galerie Neu, Berlin

mumok ausstellung

Bild 3: Museum Ludwig, Köln, Photo: Markus Tretter

mumok wien

Bild 4: Photo: Rudolf Sagmeister

Von: GFDK - MUMOK

Im Herbst 2014 präsentiert das mumok die bisher umfassendste Ausstellung Cosima von Bonins in Österreich.

Ausstellung in Wien

Unter dem Titel HIPPIES USE SIDE DOOR. DAS JAHR 2014 HAT EIN RAD AB. erwartet die BesucherInnen ab 4. Oktober mit über 100 Arbeiten ein groß angelegter Überblick über das Werk der 1962 in Mombasa, Kenia geborenen Künstlerin – von den künstlerischen Anfängen bis hin zu ganz neuen Arbeiten. Retrospektiv angelegt, vollzieht die Ausstellung nach, wie von Bonins Arbeiten immer stärker in den Raum übergreifen.

Typisch für das komplexe Beziehungsnetz, das sie zwischen bildender Kunst und Musik aufgespannt hat, ist das Einbeziehen langjähriger KollegInnen und FreundInnen in ihre Ausstellungsvorhaben. Neben Tocotronic und Phantom Ghost, die mit Konzerten im Programm der Ausstellung vertreten sind, haben sich unter den Namen The 3 Ypsilons und The Ypsilon Five aus dem Freundeskreis der Künstlerin gleich zwei Formationen gebildet, die den Eröffnungsabend der Ausstellung am 3. Oktober mit Performancedarbietungen bestreiten. An der Fassade des mumok prangt ab Ausstellungsbeginn ein Balkon. Besetzt ist er mit einer sich übergebenden Figur, an deren überlanger Nase eine Fahne mit einem Porträt des österreichischen Schriftstellers Thomas Bernhard baumelt.

Freunde der Kunst

4. Oktober 2014 bis 18. Jänner 2015

press@mumok.at