04.06.2014 09:00 Neues Museum Weimar

Ausstellung in Weimar: Claus Bury. Meine Sicht - Vielzahl von Entwurfsmodellen, Skulptur- und Reisefotografien

Claus Bury weimar

Mit der Ausstellung Claus Bury. Meine Sicht wird einer der wichtigsten deutschen Bildhauer der Gegenwart in Weimar vorgestellt; © Claus Bury, Frankfurt am Main

ausstellung weimar
Von: GFDK - Klassik Stiftung Weimar

Mit der Ausstellung Claus Bury. Meine Sicht wird einer der wichtigsten deutschen Bildhauer der Gegenwart in Weimar vorgestellt.

Neben großformatigen Holzskulpturen werden eine Vielzahl von Entwurfsmodellen, Skulptur- und Reisefotografien sowie noch nie gezeigte Künstlerbücher präsentiert. Die raumfüllende Skulptur Tempeltor Weimar wurde eigens für die Weimarer Schau konzipiert und nimmt Bezug auf antike Architekturformen und die Bedeutung, die dem antiken Erbe im Klassizismus beigemessen wurde.

Ausstellung in Weimar

Claus Bury hat seinen künstlerischen Weg nach der Schulzeit mit einer Ausbildung zum Goldschmied begonnen. Dem schloss er von 1965 bis 1969 ein Studium an der Werkkunstschule Pforzheim an. Die Gründung seines künstlerischen Schaffens in handwerklichen Fertigkeiten, das Verständnis für Materialien vom Metall, Plastik, Papier bis zu Holz und Stahl sind von Anfang an bestimmend. Zugleich sind es das Kleine und das Große, die Idee, die im kleinsten Schmuckstück verwirklicht auch für die Umsetzung im großen Format taugen könnte, also die »Maßstabssprünge«, die stets kennzeichnendes Merkmal seines künstlerischen Tuns sind.

Burys Detailsinn, sein Verständnis für das Komplexe, die jedoch stets gepaart sind mit dem Blick auf das Weite, Ausgreifende, das Verständnis einer eminenten Potentialität prägen seine Werke bis heute. Auch bei seinen großformatigen, den skulpturalen und quasi-architektonischen Werken spielt stets ein Moment des fast spielerisch »Modellhaften« eine große Rolle. Nicht umsonst gelten die unzähligen Entwurfsmodelle als eigenständige Werkgruppe. Zu den Konstanten seines gestalterischen Denkens gehört es, Flächen und Reliefs in ein Verhältnis zu Volumen, Körper ins Verhältnis zum Umraum zu setzen. Die von Claus Bury getroffene Auswahl der Exponate zeugt in besonderer Weise von der Feinnervigkeit, mit der er wesensverwandte Seherfahrungen in verschiedenen Medien aufspürt.

Freunde der Kunst

Die Weimarer Ausstellung wird in jeweils leicht abgewandelter Form 2015 im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern und 2016 in Schloss Philippsruhe in Hanau gezeigt werden.

info@remove-this.klassik-stiftung.de