31.01.2015 08:00 Kunstmaler Grunwald

Ausstellung in Potsdam: Lichtbilder – leuchtende Illusionen - seltene, ungewöhnliche Ansichten

ausstellung potsdam

Aufmerksam machen möchte das Potsdam Museum mit dieser Ausstellung auch auf seine Arbeit hinter den Kulissen; Fotos: © Potsdam Museum

museum potsdamgrundwald ausstellung
Von: GFDK - Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Grunwald (1894-1972), der seit den 1930er Jahren als Kunstmaler in Potsdam nachweisbar ist, wurde insbesondere Ende der 1940er durch seine Tätigkeit als Illustrator bei der „Tagespost“ bekannt.

Ausstellung in Potsdam

Die in jungen Jahren, kurz nach der Jahrhundertwende, entstandenen fotografischen Aufnahmen Grunwalds zeichnen sich vor allem durch seltene, ungewöhnliche Ansichten und Perspektiven auf die Potsdamer Parklandschaft aus. Die seltenen Aufnahmen sind jedoch in sehr schlechtem Zustand und wurden daher vor kurzem digitalisiert und gesichert.

Der zerfallsbedingte Verlust von Schärfe, Kontrast und Detailreichtum sowie die durch den Digitalisierungsprozess bedingte farbliche Verfremdung führt in den Fotografien Grunwalds zu einem beinahe surrealen, mystischen Leuchten und rätselhaften Bildmotiven. Museumsbesucher sind eingeladen, sich auf diesen reizvollen künstlerischen Exkurs zu begeben und die „leuchtenden Illusionen“ im entsprechend gemütlichen Ambiente des Museumscafés ART in aller Ruhe auf sich wirken zu lassen.

Freunde der Kunst

Aufmerksam machen möchte das Potsdam Museum mit dieser Ausstellung auch auf seine Arbeit hinter den Kulissen. In der Fotografischen Sammlung des Hauses werden seit einigen Jahren kontinuierlich mit finanzieller Unterstützung durch private Spender, den Förderverein sowie Fördermittel des Landes Brandenburg die vom Verfall bedrohten historischen Bildbestände dokumentiert und digitalisiert. Mit dem Erwerb einer der ausgestellten Arbeiten sowie der Postkarten zur Ausstellung können Museumsbesucher die weitere Digitalisierung und Sicherung der Bildbestände des Potsdam Museums unterstützen.

elke.bahr@rathaus.potsdam.de