03.09.2013 07:00 auch jüngste Werke

Ausstellung in Potsdam: Ich...Jürgen Gustav Haase - neue Ausstellung in der Galerie Bauscher

Ich Juergen Gustav Haase neus ausstellung in der galerie  Bauscher

Für die Galerie Bauscher ist Jürgen Gustav Haase ein außergewöhnlicher Künstler; (c) Galerie Bauscher

Von: GFDK - Galerie Bauscher

Im Nachruf des Tagesspiegels zum Tode Gustav Haases schreibt G. Eisenhauer: „...(er) wird noch einmal eine Ausstellung bekommen, im Herbst und seine Bilder werden zum Verkauf stehen, obwohl er sie am liebsten alle behalten hätte. Wer reißt sich schon gern das Herz aus dem Leib“

Ausstellung in Potsdam

Für die Galerie Bauscher ist Jürgen Gustav Haase ein außergewöhnlicher Künstler. Schon die erste Ausstellung am damals neuen Standort Potsdam Babelsberg zeigte auch seine Arbeiten, die erste Einzelausstellung im Jahr 1994 widmete sich bereits seinem Werk. In den folgenden Jahren bildete sich eine enge Beziehung heraus, die dem Künstler eine besondere Stellung im Galerieprogramm zu teil werden lies.

Bildende Kunst

Als gelernter Stahlschiffbauer in Eisenhüttenstadt , gelang es ihm nach der Lehre in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Malerei zu studieren. Mit seinem Malstil geriet er mit seinem Professor«Datum» in Konflikt. Wie beschreibt man ihn? Seine Vorbilder waren van Gogh, Paul Klee, Wols.

Freunde der Kunst

Man assoziiert spontan Landschaften in seinen Motiven, Strukturen von Siedlungsplänen, Spuren, Netzwerke, Verästelungen, einen Sternenhimmel getränkt in alle erdenklichen Stimmungen. Und in späteren Arbeiten schält sich aus gegliederten Flächen gelegentlich ein Gegenstand hervor, ein Wort. „Ich“ ist so ein Gegenstand, den wir titelspendend in einem Werk von 2008 entdeckten.

Neben Arbeiten aus früheren Schaffensperioden präsentieren wir auch jüngste Werke

bauscher@galeriebauscher.de