20.05.2015 07:00 konsequent und visionär

Ausstellung in Nürnberg: Günther Domenig – ein anderer Blick Architekturbilder von David Schreyer

Guenther Domenig nuernberg

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen acht ausgewählte Bauten, die von dem österreichischen Bildermacher David Schreyer 2013 und 2014 besucht und fotografiert wurden; Bildnachweis: David Schreyer

ausstellung nuernbergmuseen nuernberg
Von: GFDK - Museen der Stadt Nürnberg

Günther Domenig (1934-2012) war in Österreich die herausragende Figur der steirischen Architektenlandschaft seit den 1960er Jahren.

Ausstellung in Nürnberg

Radikal, konsequent und visionär durchlief er mit seinem Werk unterschiedliche baukulturelle Strömungen. Sein Hauptwerk wird dem Dekonstruktivismus zugerechnet und ist zwischen Expressionismus sowie Poststrukturalismus angesiedelt. In Deutschland ist er vor allem bekannt geworden durch seinen aufsehenerregenden Sieger-Entwurf für das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg, das 2001 eröffnet wurde.

Domenig verstand Architektur als Gesamtkunstwerk und als politisches Statement. Zahlreiche Bauten im In- und Ausland, Auszeichnungen und Preise dokumentieren seine Bedeutung und sind Gradmesser für die Vielfalt und Stärke seines Werks.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen acht ausgewählte Bauten, die von dem österreichischen Bildermacher David Schreyer 2013 und 2014 besucht und fotografiert wurden. Nicht die lückenlose Dokumentation der Arbeit von Günther Domenig, sondern ein Eintauchen in die Vielfalt seines Schaffens ist Ziel der Ausstellung.

Die Bilder folgen nicht der Dramaturgie klassischer Architekturfotografie, vielmehr zeigen sie neben skulpturalen Qualitäten auch die Nutzung, die Alterung und den Bezug zur Umgebung der Werke Domenigs. David Schreyer hält ergänzend seine Eindrücke, Gespräche und Personen vor Ort sowie Gedanken zu den Projekten in kurzen Texten fest.

Freunde der Kunst

Die Ausstellung wurde erstellt vom Haus der Architektur in Graz. Durch die Positionierung auf der Galerie vor dem Kino des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände, das heißt direkt in der Domenigschen Architektur vor Ort, macht sie Architektur auf ganz eigene Weise erfahrbar.

presse-museen@remove-this.stadt.nuernberg.de