24.02.2013 07:00 Eröffnung am 3.März 2013, um 12 Uhr, im Jagdzimmer von Museum Morsbroich

Ausstellung in Leverkusen: Hans Salentin - Collagen mit Papier und Metall bis zum 25.08.2013

Ausstellung in Leverkusen: Hans Salentin - Collagen mit Papier und Metall bis zum 25.08.2013

Bild 1: Museum Morsbroich, Leverkusen. Dauerleihgabe Museumsverein Morsbroich e.V.

Bild 2: © VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Von: GFDK - Museum Morsbroich

Hans Salentin (Düren 1925–2009 Köln), Skulpteur und Materialpoet, gehört zu den wichtigen deutschen Bildhauern nach 1945. Nach Anfängen bei der Düsseldorfer Zero-Gruppe entschied er sich ab 1962/63 für einen eigenen Weg: In Skulpturen aus gefundenen Aluminiumgussteilen, ab Mitte der 1990er Jahre auch aus Kartonagen und Styropor, entwirft er Fahrzeuge, utopisch wirkende Maschinen und Architekturen. Parallel dazu entsteht ein umfangreiches Ouevre von Zeichnungen, Papierarbeiten und Materialbildern, die ebenso wie die Skulpturen auf den Prinzipien von Collage und Montage beruhen.

 

Die Ausstellung gibt, ausgehend von den Sammlungsbeständen des Museum Morsbroich und ergänzt um einige herausragende Skulpturen, einen Überblick über Salentins Arbeiten auf Papier: von den frühen Werken im Umkreis von Informel und Zero über die Auseinandersetzung mit technischen Apparaturen und dem menschlichen Körper bis zu weitgehend abstrakten Collagen auf der Basis eigener Zeichnungen.

 

Kurator der Ausstellung ist Fritz Emslander, Leiter der Grafischen Sammlung.

 

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonntag, den 3.März 2013, um 12 Uhr, im Jagdzimmer von Museum Morsbroich statt.

 

Kontakt

Museum Morsbroich
Gustav-Heinemann-Str. 80
D - 51377 Leverkusen
T: 0049 (0)214 85556-0
F: F 0049 (0)214 85556-44
E: museum-morsbroich@remove-this.kulturstadtlev.de