11.05.2014 07:00 Ludwig Museum

Ausstellung in Koblenz: Karel Malich - Cosmic - gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Tschechei

ausstellung koblenz

Karel Malich gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Tschechei; Bild 1/2: © Thomas Holzer

Bild 3: © Helmut Beier

Von: GFDK - Ludwig Museum Koblenz

Karel Malich gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Tschechei. Lange Zeit musste er abseits der öffentlichen Wahrnehmung arbeiten, was er dafür mit umso größerer Konsequenz und Hingabe vollzog. Es entstand ein umfassendes Oeuvre an abstrakten Werken, die in ihrer internationalen Formsprache erst in den letzten Jahren vollständig aufgearbeitet und wahrgenommen wurden. Malich kommt 1924 in der ostböhmischen Kleinstadt Holice zur Welt.

Ausstellung in Koblenz

Er wächst in einfachen Verhältnissen auf. Nach dem Krieg studiert er 1945 in Prag an der Karlsuniversität Zeichnen, Pädagogik und Ästhetik, 1950 wechselt er an die Akademie der bildenden Künste. Er lässt sich bei seiner Arbeit zunächst von seinen Kindheitserfahrungen leiten und malt die Natur. Erst Anfang der 1960er Jahre beginnt er, abstrakte Kunst zu schaffen.

Freunde der Kunst

Dabei arbeitet er vor allem mit Draht. Der Kunsthistoriker Tomáš Vlcek ist Direktor der Sammlungen für moderne und gegenwärtige Kunst der Prager Nationalgalerie: "Karel Malich hat die Auffassung der Statue revolutioniert. Er hat sie ihrer Masse beraubt und sie nur aus Drähten oder durchsichtigen Plexiglasstäben modelliert. Dadurch schuf er etwas, das kein Vorbild in der Geschichte der Kunst hatte." Landschaft und Kosmos spielen in Malichs Werk eine besondere Rolle und werden in der Ausstellung in allen Facetten gezeigt: Zeichnungen, Pastelle, Gemälde, Skulpturen.

Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Galerie Zdenek Sklenar, Prag.

info@ludwigmuseum.org.