31.08.2013 09:00 Lithographien, Entwurfsskizzen

Ausstellung in Kaiserslautern: Max Slevogt – ein herausragendes Beispiel der Zeichenkunst des großen deutschen Impressionisten

Max Slevogt – Benvenuto Cellini neue ausstellung in Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Neben einer Auswahl der Lithographien werden mehrere Entwurfsskizzen, die ebenfalls zum Bestand der Graphischen Sammlung gehören, in der Ausstellung vorgestellt; © mpk

Von: GFDK - Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Die Graphische Sammlung des mpk besitzt mit der bedeutenden Vorzugsausgabe von Max Slevogts Illustrationen zum „Leben des Benvenuto Cellini“ ein herausragendes Beispiel der Zeichenkunst des großen deutschen Impressionisten.

Ausstellung in Kaiserslautern

Im Auftrag des Berliner Verlegers Bruno Cassirer hat Slevogt die von Goethe übersetzte Autobiographie Cellinis mit rund 300 Originallithographien illustriert, gedruckt 1911/14 von dem berühmten Meisterdrucker Auguste Clot in Paris: Eine der beeindruckendsten Unternehmungen der modernen Buchillustration.

Freunde der Kunst

Die Lebenserinnerungen des Florentiner Goldschmieds und Plastikers sind ein vor Vitalität strotzender kulturhistorischer Stoff aus der Zeit des italienischen Manierismus und das Bild eines künstlerischen Menschen in seiner schöpferischen Unrast. Neben einer Auswahl der Lithographien werden mehrere Entwurfsskizzen, die ebenfalls zum Bestand der Graphischen Sammlung gehören, in der Ausstellung vorgestellt. Diese Entwürfe zeigen deutlich Slevogts schnell zupackende Umsetzung der prima idea im Verhältnis von Entwurf und Ausführung.

info@mpk.bv-pfalz.de