30.04.2012 07:21 stellt mit ca. 40 KünstlerInnen vor

Ausstellung in Hannover: Made in Germany Zwei. Internationale Kunst in Deutschland vom 17. Mai 2012 bis 19. August 2012

siehe text

Von: Dr. Isabelle Schwarz

 

In Kooperation mit dem Kunstverein Hannover und der kestnergesellschaft
 
Welche Fragen bewegt die junge internationale Kunstszene Deutschlands? Welche Bildsprachen  entwickeln die KünstlerInnen, welche Themen bearbeiten sie in ihren Werken?  Welche Tendenzen lassen sich ausmachen?  Mit der Ausstellung »Made in Germany Zwei« untersuchen das Sprengel Museum, die kestnergesellschaft und der Kunstverein Hannover genau diese Fragestellungen. Damit knüpfen die drei Hannoveraner Institutionen an die erfolgreiche Ausstellung »Made in Germany« des Jahres 2007 an.
 
Die Überblicksschau »Made in Germany Zwei« stellt mit ca. 40 KünstlerInnen aktuelle Werke einer jüngeren in Deutschland arbeitenden KünstlerInnen-Generation vor, setzt sie in Bezug zueinander und untersucht Gemeinsamkeiten, Tendenzen und künstlerische Entwicklungen. Die Präsentation aktueller Positionen zeitgenössischer Kunst aus Deutschland steht erneut im Mittelpunkt, wobei der Fokus von »Made in Germany Zwei« verstärkt auf dem Medium der Ausstellung und seinen Möglichkeiten einer vergleichenden und thematisch orientierten Auseinandersetzung liegt.
 
Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der Website www.madeingermanyzwei.de

 

Abbildung:
Jonathan Monk, o. T. (Dem deutschen Volke)
Installationsansicht, 2007, Courtesy Galerie Meyer Riegger, Karlsruhe
© Foto: Herling/Gwose

 

Dr. Isabelle Schwarz

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Sprengel Museum Hannover

Kurt Schwitters Platz / 30169 Hannover

presse.smh@hannover-stadt.de

isabelle.schwarz@hannover-stadt.de

T 0511 168 4 39 24 / F 0511 168 4 50 93

Weiterführende Links:
http://www.sprengel-museum.de