03.05.2014 09:00 UNESCO-Welterbe Zollverein

Ausstellung in Essen: Mies Arch European Union Prize 2013 wird in Essen gezeigt

ausstellung essen

Alle zwei Jahre wird aus Europas besten Architekturen der Preisträger für den Mies van der Rohe Award ausgewählt; Bild 1: (c) Nic Lehoux

Mies van der Rohe Award

Bild 2/3/4/5: (c) Claudia Dreysse

Mies van der Rohe Award essenMies van der Rohe Award ausstellungMies van der Rohe Award zollverein
Von: GFDK - Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW e.V.

Alle zwei Jahre wird aus Europas besten Architekturen der Preisträger für den Mies van der Rohe Award ausgewählt. 2013 erhielten den renommiertesten europäischen Architekturpreis Henning Larsen Architects, Studio Olafur Eliasson und Batteríid architects für Harpa, die Reykjavik Konzert- und Konferenzhalle.

Preisträger und alle Projekte der engeren Wahl (34 Arbeiten) werden in einer Ausstellung gezeigt, die das M:AI vom 25. April bis 29. Mai 2014 auf dem Welterbe Zollverein präsentiert. Zusätzlich wird eine Ausstellung zu allen Preisträgern seit 1987 gezeigt – die Highlights der europäischen Architektur.

Ausstellung in Essen

Die Reykjavik Konzerthalle mit ihrer skulpturalen Anmutung befindet sich in Hafenlage direkt am Wasser.  Der Bau besteht aus zwei quaderförmigen Volumen mit schrägen Kanten. Umhüllt wird der Komplex von einer effektvollen Fassade aus Glas und Stahl.

Neben dem eigentlichen Mies-Award wird noch ein weiterer Preis vergeben: der „Emerging Architect Special Mention“, der Preis für ein junges Architekturteam. 2013 wurde er Langarita-Navarro Arquitectos für  die Red Bull Music Academy / Nave De Música Matadero in Madrid, Hallen zugesprochen. In kürzester Zeit bauten sie ehemalige Lagerhallen eines Schlachthofes zu einer gefragten Musik-Location aus.

Freunde der Kunst

Gezeigt werden auch die vier Finalisten: Market Hall, Ghent, Belgium, von Robbrecht en Daem architecten und  Marie-José Van Hee architecten; Superkilen, Kopenhagen, von BIG Bjarke Ingels Group, Topotek1 und Superflex; das Haus für alte Menschen in Alcácer do Sal, Portugal, von Aires Mateus Arquitectos;Metropol Parasol, Seville, Spain von J. Mayer H.

Der Architekturpreis der Europäischen Union, organisiert von der Fundació Mies van der Rohe in Barcelona, würdigt herausragende, innovative, aktuelle Baukunst und visionäre Architekten. Alle Projekte, die aus den 335 eingereichten in die engere Wahl kamen, repräsentieren einen Querschnitt durch Europas Architekturschaffen.

a.kolkau@mai.nrw.de