20.03.2014 07:00 Kunsthalle Erfurt

Ausstellung in Erfurt: Steve McCurry. Retrospective - genießt internationale Anerkennung als einer der besten Fotografen unserer Zeit

ausstellung erfurt

Fotografien von Steve McCurry errangen den Status von modernen Ikonen; © Steve McCurry / Magnum Photos

kunsthalle erfurt

Von: GFDK - Kunsthalle Erfurt

Steve McCurry genießt internationale Anerkennung als einer der besten Fotografen unserer Zeit. Zahlreiche Kriege und zivile Konflikte, insbesondere in Asien und im Mittleren Osten, hat er während seiner Laufbahn mit der Kamera begleitet. Er schoss die ersten Fotos in Afghanistan nach der sowjetischen Invasion und veröffentlichte sie in der New York Times, der Geo und im Time Magazine. McCurry dokumentiert die Wunden des Krieges, verschwindende Kulturen und deren Traditionen, die Konsequenzen der Globalisierung und die Veränderungen von Lebensweisen.

Ausstellung in Erfurt

Das heute als Ikone weltweit bekannte Porträt des Afghanischen Mädchens Sharbat Gula, aufgenommen in einem Flüchtlingslager bei Peshawar, erschien im Juni 1985 auf der Titelseite des National Geographic Magazin und wurde sogleich als ein Symbol des Afghanistankonflikts und der Flüchtlingssituation weltweit wahrgenommen. Seit 1986 ist McCurry Mitglied von Magnum Photos, der berühmten Fotoagentur, die von Henri Cartier-Bresson, Robert Capa und anderen Fotografen 1947 gegründet wurde.

Bildende Kunst

Auch viel der später entstandenen Fotografien von Steve McCurry errangen den Status von modernen Ikonen, jedes davon in der Lage, eine ganze Geschichte zu erzählen. Bekannt für seine intensiv farbigen Fotografien, bestechen seine Bilder auch als einzigartige Porträts von der Straße, die das Schöne im Alltäglichen finden und das Universale der menschlichen Existenz enthüllen. In diesem Sinne sagt McCurry: „Was die Betrachter meiner Fotografien möglichst empfinden sollen, ist die Idee von der Verbundenheit zwischen uns Menschen. Es gibt dieses übereinstimmende Element zwischen uns allen, egal welcher Religion, Sprache oder ethnischen Gruppe wir angehören – grundlegend sind wir alle gleich.“

Freunde der Kunst

Er sieht sich selbst als ein Reisender, der in seinem Werk die verschiedenen Facetten menschlicher Existenz reflektiert. Die Retrospektive der Agentur Magnum Photos vereint rund 120 Fotografien, entstanden zwischen 1980 und 2012 in Ländern wie Afghanistan, den USA, Pakistan, Indien und Kaschmir, Tibet Kambodscha, Indonesien, Burma und Kuwait. Nach Stationen in Wolfsburg und Hamburg präsentiert nun auch die Kunsthalle Erfurt einen umfassenden Überblick über das farbgewaltige Werk des Bildmagiers Steve McCurry.

rita.otto(at)erfurt.de