08.08.2014 08:00 Stücke von Anna Lenz

Ausstellung in Düsseldorf: 45 Jahre – Kunst im Schmuck - anlässlich des 45jährigen Bestehens des Orfèvres

ausstellung duesseldorf

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Schmuckstücke der Sammlerin Anna Lenz; Bild 1: (c) Michael Kunze

orfevre ausstellung

Bild 2: (c) Peter Hassenpflug

orfevre schmuck duesseldorf

Bild 3: (c) Anina Caracas

Von: GFDK - ORFÈVRE

1969 wurde in Düsseldorf die weltweit erste Schmuckgalerie eröffnet mit dem Namen ORFÈVRE (dt. Goldschmied). Die international renom- mierte Galerie präsentiert seither die Goldschmiedekunst der Gegen- wart und gibt in Wechselausstellungen einen Überblick über die Arbeit der Avantgarde des In-und Auslandes.   

Ausstellung in Düsseldorf

Anlässlich ihres 45jährigen Bestehens zeigt sie in der Ausstellung »45 Jahre – Kunst im Schmuck« (19.Okt. bis 31. Dez. 2014) rund 30 Objek- te, die einen umfassenden Einblick in die Perfektion der Anfertigung, die Faszination des Materials sowie den Wandel der Schmuckform geben.  

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Schmuckstücke der Sammlerin Anna Lenz. Die gebürtige Düsseldorferin ist Orfèvre seit seiner Gründung treu geblieben. Zusammen mit ihrem Ehemann Gerhard Lenz trug sie in den letzten 50 Jahren bedeutende Werke von Künstlern wie Yves Klein, Lucio Fontana, Günther Uecker und Otto Piene zusammen. Ihre Sammlung Lenz-Schönberg gilt als bedeutendste private ZERO- Sammlung überhaupt.  

Freunde der Kunst

Gleichzeitig begrüßen die Inhaber Peter Hassenpflug und Michael Kunze mit der Jubiläumsausstellung die neu dazugekommene Mitinhaberin Anina Caracas. Sie absolvierte ihre Ausbildung als Gold- schmiedin in der Werkstatt von Crispim Souza, Salvador da Bahia, Brasilien. Dort blieb sie vier Jahre mit eigenem Atelier und begab sich anschließend auf künstlerische Wanderschaft. Inspiriert durch ihre vielen Reisen, entstehen ihre Ideenskizzen. Im Fokus ihrer künstlerischen Tätigkeit steht dabei immer auch der Träger ihrer Schmuck- stück, die sie selbst »Skulpturen in Edelmetall« nennt.  

mail@ml-artbusiness.com

 

Weiterführende Links:
http://www.orfevre.de/